Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wirtschaft Dreamliner in Japan wieder in der Luft

Zwangspause beendet: Boeings Vorzeige-Flieger hat in Japan wieder den regulären Betrieb aufgenommen.

Defekte Batterien hatten zu einer monatelangen Zwangspause für den Dreamliner geführt. Nun fliegen die Boeing 787-Maschinen der Fluggesellschaften All Nippon Airways (ANA) und Japan Airlines (JAL) wieder nach Plan.

Neue Batterien

Die Luftaufsichtsbehörden hatten den «Dreamliner» Mitte Januar wegen seiner feuergefährlichen Batterien aus dem Verkehr gezogen. Bei zwei Flugzeugen war es zu Vorfällen gekommen. Nachdem Boeing ein neues Batteriedesign entwickelt hatte, darf der «Dreamliner» wieder fliegen.

«Neben der Modifizierung des Batteriensystems haben wir auch Schritte unternommen, um potenziellen Pannen wie Treibstoff-Lecks vorzubeugen. Zudem wurden alle Systeme der Maschine überprüft», teilte JAL-Präsident Yoshiharu Ueki mit.

Mit 17 von ANA gekauften Dreamliner und sieben Maschinen bei JAL sind Japans führende Fluglinien gleichzeitig weltgrösste Betreiber des Flugzeugtyps.

Video
Dreamliner fliegt in Japan wieder (unkommentiert)
Aus News-Clip vom 01.06.2013.
abspielen. Laufzeit .

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen