Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wirtschaft Erneut Razzien in deutschen UBS-Filialen

Die UBS ist wegen deutscher Steuersünder seit langem im Visier der Justiz – so auch in den vergangenen Tagen.

In Deutschland haben Ermittlungsbeamte in den vergangenen Tagen mehrere UBS-Filialen durchsucht. Die Schweizer Grossbank bestätigte eine entsprechende Online-Meldung des «Wall Street Journal Deutschland».

Video
Steuer-Razzia bei UBS
Aus Tagesschau vom 12.11.2012.
abspielen

Das Thema sei nicht neu, sagte die UBS. Die Durchsuchungen seien Teil eines Verfahrens, das bereits 2012 initiiert worden sei. Die Schweizer Bank stellte dabei klar, sie toleriere keinerlei Aktivitäten, die dazu dienten, Kunden bei der Umgehung ihrer Steuerpflichten zu unterstützen.

Die UBS habe bereits Massnahmen gegen Steuerumgehung ergriffen, erklärte die Bank weiter. Deshalb sei sie zuversichtlich, dass bis Ende 2014 alle Kunden aus Deutschland «den Nachweis über ihre Steuerkonformität erbracht haben werden».

Das «Wall Street Journal Deutschland» zitierte einen Sprecher der Oberstaatsanwalt Bochum. Dieser sagte, die Ermittlungen dienten der Auffindung von Geschäftsunterlagen. Daraus könnten weitere Erkenntnisse über allfällige Steuerhinterziehung von UBS-Kunden gewonnen werden.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Haller , Kölliken
    Diese Razzien werden, es würde mich gar nicht wundern, demnächst womöglich auch noch auf die Bahnhofstrasse in Zürich ausgedehnt.