Ex-UBS-Banker Raoul Weil an die USA ausgeliefert

Raoul Weil war in Italien in den Ferien. Weil ein internationaler Haftbefehl gegen den früheren UBS-Vermögensbanker bestand, endeten Weils Ferien im Gefängnis von Bologna. Nun befindet sich Weil auf dem Weg in die USA. Er bestand auf die eigene Auslieferung.

Portrait des früheren UBS-Spartenchefs Raoul Weil. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Raoul Weil: In den Ferien verhaftet und jetzt in den Händen der US-Justizbehörden. Keystone

Der frühere UBS-Banker Raoul Weil befindet sich nach Angaben des US-Justizministeriums bereits auf dem Flug in die USA. Nach fast zwei Monaten in einem italienischen Gefängnis wird Weil in die USA ausgeliefert.

Der Schweizer habe das Gefängnis Dozza in Bologna verlassen, erklärten einer seiner Anwälte und ein Justizvertreter übereinstimmend.

Der 54-jährige Weil war im Oktober verhaftet worden, als er mit seiner Frau in Bologna Ferien machte. Im vergangenen Monat willigte er ein, an die US-Behörden ausgeliefert zu werden.

Dort muss sich der frühere Spartenchef des internationalen Vermögensverwaltungsgeschäfts der UBS einem Verfahren wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung stellen.