Zum Inhalt springen

Schweizer Start-ups Ihren Ausweis, bitte!

Wie ein Töff-Liebhaber ein Online-Zahlungssystem mit Video-Identifikation entwickelte und eine Schweizer Traditionsbank ins digitale Zeitalter befördert.

Legende: Video «Vom Motorrad zur Bank» abspielen. Laufzeit 4:27 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 15.06.2017.

Es begann mit einer Online-Plattform für schwere Maschinen. Um Motorräder im Wert von mehreren 10‘000 Franken auf der Handelsplattform verkaufen zu können, brauchte Marcel Komminoth ein verlässliches Zahlungssystem. Die bestehenden Angebote schienen ihm nicht sicher genug. Deshalb entwickelte er, zusammen mit seinem Partner Roland Rüttimann, kurzerhand selbst ein Produkt.

Identifizierung per Video

Mit dem System können potentielle Kunden und Verkäufer per Videostream digital identifiziert werden. Das Start-up von Komminoth und Rüttimann, CB Financial Services, holte sich bereits einen Grosskunden: Die Raiffeisenbank. Seit dem letzten Oktober können deren Kunden per Video-Identifikation etwa ein Bankkonto eröffnen.

Weitere Pläne

Marcel Komminoth und Roland Rüttimann tüfteln derweil schon an neuen Ideen: Sie entwickeln ihre Zahlungsplattform weiter. Ihr neustes Ziel: eine digitale Signatur. Das Geschäft laufe erfolgreich. Dieses Jahr soll das kleine Start-up zum ersten Mal schwarze Zahlen schreiben.

2 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Martin Steffen (ms_1)
    China zeigt eindrücklich, worauf wir uns in diesem Bereich "freuen" dürfen: Stichworte: China Gesichtserkennung. Die Digitalisierung verwandelt unsere Welt in ein globales Gefängnis! Totale Überwachung des öffentlichen Raums - und das IoT verwanzt auch noch unsere Wohnungen! Und Mark Zuckerberg, Elon Musk & Co. wollen auch noch unsere Gehirnströme/Gedanken auslesen und speichern - natürlich nur zu unserem Besten und unter Wahrung des Datenschutzes! Hört auf mit dieser Massenversklavung! "1984"!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von W. Pip (W. Pip)
    Ist das wasserdicht? Eine ID einscannen, Bild auswechseln, farbig ausdrucken, einlaminieren, ausschneiden und das dann in die Kamera halten würde doch wohl funktionieren. Oder?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen