Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wirtschaft JP Morgan zahlt Milliarden-Strafe

Die US-Grossbank JP Morgan bezahlt laut Medienberichten eine Strafe von vier Milliarden Dollar – im Zusammenhang mit umstrittenen Hypothekengeschäften.

Das Logo von JP Morgan an einer Fensterscheibe.
Legende: Die Aufsichtsbehörde hatte ursprünglich sechs Milliarden Dollar von JP Morgan gefordert. Keystone

Die Bank habe mit den US-Behörden eine vorläufige Einigung erzielt, schreibt das «Wall Street Journal» auf seiner Internetseite. Die Zeitung beruft sich auf Personen, die mit der Angelegenheit betraut sind.

Die Aufsichtsbehörde soll dem Bericht zufolge ursprünglich sechs Milliarden Dollar gefordert haben.

JP Morgen werden Manipulationen beim Verkauf von Wertpapieren und Immobilien-Krediten vor der Finanzkrise vorgeworfen.

Nachdem der US-Häusermarkt kollabiert war, wurden die meisten mit Hypotheken besicherten Wertpapiere wertlos und brockten ihren Besitzern hohe Verluste ein. Viele von ihnen machten danach Schadenersatz geltend, weil sie sich bewusst getäuscht sahen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen