Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wirtschaft Katastrophen belasten Halbjahresergebnis der Zurich

Naturkatastrophen haben dem Schweizer Versicherer Zurich Insurance das Ergebnis verhagelt. Für die ersten sechs Monate dieses Jahres meldet der Konzern einen Gewinn von 1,9 Milliarden Dollar. Das sind 17 Prozent weniger als im Jahr zuvor.

Hochwasser in Europa und Wirbelstürme in Nordamerika belasten die Zahlen des Versicherungskonzerns Zurich Insurance Group.

Konkret heisst das: 1,85 Milliarden Dollar Gewinn bei einem Gesamtumsatz von 36,2 Milliarden Dollar. Mit einem Minus von 17 Prozent beziehungsweise drei Prozent liegt der Konzern unter den Erwartungen der Analysten.

«Das wirtschaftliche Umfeld bleibt angesichts niedriger Zinssätze schwierig und setzt unsere Kapitalerträge unter Druck», erklärte Konzernchef Martin Senn. Es werde schwierig, die 2010 gesetzten Drei-Jahres-Ziele für die Bereiche General Insurance und Farmers zu erreichen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen