Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wirtschaft Lage in Ägypten setzt Hotelkonzern von Sawiris zu

Der Bau- und Hotelkonzern Orascom musste schwere Verluste einfahren. Grund ist die angespannte Lage in Ägypten.

Ein Bauarbeiter bei der Arbeit auf einer Baustelle in Andermatt.
Legende: Mit der Firma Andermatt Swiss Alps AG, baut Investor Samir Sawiris derzeit ein Feriendorf in Andermatt. Keystone

Im ersten Halbjahr 2013 schrieb das schweizerisch-ägyptische Unternehmen des ägyptischen Investors Samir Sawiris einen Reinverlust von 48 Millionen Franken. Bereits in der Vorjahresperiode musste der Konzern einen Verlust von 27,3 Millionen Franken hinnehmen. Der Bruttogewinn sank um beinahe 60 Prozent auf 5,1 Millionen Franken.

Der Grund für die schlechten Zahlen liege in der angespannten politischen Lage in Ägypten, teilte das Unternehmen mit. Zudem sei das Ergebnis bei Immobilien und Bau schwach ausgefallen, was auf Wechselkurseffekte und ein Minus der Andermatt Swiss Alps AG, einer Partnerfirma der Orascom, zurückzuführen sei.

Trotzdem auf Kurs

Trotz allem sei man mit dem Programm zur Kostensenkung auf Kurs. Zudem teilte das Unternehmen mit, das Verwaltungsrat Nicholas Cournoyer per 1. Oktober aus dem Gremium zurücktreten wird.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ernst Jacob , Moeriken
    Der Lack bröckelt bereits an Sawiri's Schweizer Reduit-Traumgebilde, die 'bank-technische' Oeffnung der Schweiz war eine Entwicklung, mit welcher Herr Saviri und viele seiner Freunde und Bekannten wohl zuletzt gerechnet hätten. Welchen Nutzen denn hat ein Schweizer Reduit, wenn die dortigen Banken die Vermögen plötzlich nicht mehr so diskret verwalten dürfen, wie man es jahrzehntelang von ihnen doch immer gewohnt war, La Suisse n'existe plus, und damit verliert Andermatt halt auch seinen Reiz.