Zum Inhalt springen
Inhalt

Wirtschaft Leshop.ch legt wieder zu

Der Online-Supermarkt von Migros hat im vergangenen Jahr wieder zulegen können. 2013 stiegen die Umsätze im Vergleich zum Vorjahr um sechs Prozent. Jeder dritte Leshop-Kunde bestellt heute über ein mobiles Gerät.

Nachdem 2012 die Verkäufe auf Leshop.ch stagniert haben, nahmen sie 2013 wieder zu. Im Vergleich um sechs Prozent. Der Umsatz erreichte 158,1 Millionen Franken. Die Migros-Tochter teilte mit, sie habe den Umsatz in allen vier Quartalen stetig steigern können.

Auch wenn die Verkäufe laut Leshop.ch seit 2010 deutlich langsamer wachsen, blickt Chefin Dominique Locher positiv in die Zukunft. «Vier Fünftel des Schweizer Online-Marktes für Lebensmittel liegen noch brach.» Er liege bei rund einem Prozent des Gesamtmarktes.

Weiter sollen Optionen wie die Leshop.ch-Einkäufe an Drive-Ins oder Bahnhöfen abholen zu können, die Umsätze zusätzlich steigern.

Eine immer wichtigere Rolle bei den Einkäufen spielen die mobilen Geräte. Deren Anteil ist in den letzten Jahren stark gewachsen. So bestellte 2013 jeder dritte Kunde von einem mobilen Gerät aus. Ein Jahr zuvor waren es 23 Prozent, 2011 rund elf Prozent. Die Hälfte dieser Mobil-Bestellungen tätigen die Kunden mit einem Tablet.

Leshop.ch

Leshop.ch gibt es seit April 1998. 1999 war der Umsatz der Online-Plattform 4 Millionen Franken. 2005 hatte er sich mit Lebensmitteln bereits mehr als verzehnfacht. Der Marktanteil beträgt 60 Prozent.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.