Zum Inhalt springen
Inhalt

Lindt & Sprüngli im Hoch Lust auf Schoggi schraubt Reingewinn in die Höhe

Das Sortiment von Lindt&Sprüngli.
Legende: Die Konsumenten können nicht genug von der Schokolade von Lindt & Sprüngli bekommen. Keystone
  • Lindt & Sprüngli hat letztes Jahr den Betriebsgewinn (EBIT) um 8,4 Prozent auf 562,5 Millionen Franken gesteigert.
  • Den Reingewinn konnte der Schokoladenkonzern um 10,2 Prozent auf 419,8 Millionen Franken steigern.
  • Den Umsatz verbesserte der Konzern um 6,8 Prozent auf 3,9 Milliarden Franken.

Das Geschäftsergebnis 2016 sei besonders erfreulich vor dem Hintergrund eines anhaltend schwierigen Marktes mit weitgehend stagnierenden oder rückläufigen Schokoladeverkäufen. Das teilt die Herstellerin der Lindor-Kugeln und der Goldhasen am Dienstag mit.

Im laufenden Jahr soll der Umsatz in ähnlichem Tempo zulegen wie 2016, schrieb Lindt & Sprüngli weiter. Zudem erwartet der Konzern mehr Betriebsgewinn. Mittel- bis langfristig strebt Lindt & Sprüngli nach wie vor ein organisches Wachstum zwischen 6 und 8 Prozent an.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Walter Mathys (wmathy)
    Frau Verena Casagrande: Wenn es deklariert ist auf der Packung, dann kaufe ich das Produkt nicht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Maya Wittwer (maya)
    Mich ärgert, dass unter dem Deckmantel "Schweizer Schokolade" im Ausland produzierte Ware verkauft wird. Made in Switzerland ist bei Lindt&Sprüngli echte Mangelware! Ganz einfach beim Kauf Packungen umdrehen und staunen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Adriano Granello (Adriano Granello)
    Diversifikation ist zwar momentan nicht gerade en Vogue, aber für die Zucker- und Backwerkindustrie würde sich die Akquisition einer grossen Fitneskette oder einer Adipositas-Klinik echt lohnen. So könnte den Kunden zum Jubelpreis gleich das Gegenmittel gegen die zu vielen Fett- und Zuckerkilos geboten werden, und all die Genussmenschen könnten noch beherzter den Goldhasen die leckeren Ohren abbeissen oder die Schockokugel zerkauen. Zusätzlicher Umsatz und Wachstum - was will man mehr?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen