Blue Bottle Coffee übernommen Nestlé schnappt sich Edel-Kaffee-Marke

Video «Nestlé kauft zu» abspielen

Nestlé kauft zu

0:21 min, aus Tagesschau am Mittag vom 15.9.2017
  • Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé übernimmt eine Mehrheitsbeteiligung am US-Unternehmen Blue Bottle Coffee.
  • Der Röster und Fachhändler von Kaffeespezialitäten mit Sitz in Oakland wird weiterhin als selbstständiges Unternehmen tätig sein.
  • Zu den finanziellen Einzelheiten machte der Schweizer Konzern keine Angaben. Sehr wohl aber die britische Wirtschaftszeitung «Financial Times».

Für den Nahrungsmittelhersteller Nestlé ist es gewissermassen Neuland. Mit Blue Bottle Coffee ergattert sich der Konzern seine erste «Kultmarke für anspruchsvolle Kaffeetrinker». Das Unternehmen dringe damit in den schnell wachsenden Bereich der Super-Premium Cafés vor, so der Nahrungsmittelkonzern. Wie viel die Edelmarke dem Konzern wert gewesen ist, bleibt dessen Geheimnis.

Die britische Wirtschaftszeitung «Financial Times» beziffert den Kaufwert von Blue Bottle Coffee auf über 700 Millionen US-Dollar. Bei einer Mehrheitsbeteiligung von 68 Prozent schlüge das Schnäppchen bei Nestlé mit nahezu einer halben Milliarde Dollar zu Buche.

Blue Bottle Coffee betrieb laut Mitteilung von Nestlé Ende 2016 insgesamt 29 Cafes in Grossstädten in den USA und Japan. Bis Ende 2017 soll diese Zahl auf 55 steigen. Zudem habe das US-Unternehmen sowohl Fertiggetränke als auch gerösteten und gemahlenen Kaffee in «Super-Premium Qualität» eingeführt, die online und im Detailhandel vertrieben werden.