Zum Inhalt springen
Inhalt

Wirtschaft Ölpreis fällt auf historisches Tief: 67,75 Dollar je Fass

Der Ölpreis sinkt und sinkt. Der Kursverlauf widerspiegelt damit den Entscheid der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) zur Nichtdrosselung ihrer Fördermenge.

Preisschilder einer Tankstelle werden ausgewechselt
Legende: Die Öl-Notierungen durchbrechen historische Marken. Keystone

Das US-Öl WTI verbilligte sich um bis zu 8,1 Prozent auf 67,75 Dollar je Fass und kostete damit so wenig wie seit viereinhalb Jahren nicht mehr. Die Marke Brent wurde mit 71,12 Dollar je Barrel zwei Prozent billiger gehandelt.

Auslöser des jüngsten Kursrutsches ist die Entscheidung der Opec vom Donnerstag, die Öl-Fördermenge trotz des rasanten Preisverfalls nicht zu kürzen. Saudi-Arabien blockierte bei dem Treffen des Öl-Kartells in Wien die von ärmeren Mitgliedern wie Venezuela und dem Iran geforderte Drosselung der Förderung.

Die Gründe des Preiszerfalls

Als Gründe für den tiefen Ölpreis werden die schlechten Wirtschaftszahlen aus Europa, aber auch China angeführt. Ausserdem wirkt die Fracking-Methode aus den USA als Öl-Preissenker. Nach Einschätzung der NordLB könnte der Brent-Preis Mitte nächsten Jahres wieder in Sichtweite der Schwelle von 90 Dollar je Fass liegen.

Der anhaltende Preisverfall beim Öl hat die russische Börse unter Druck gesetzt. Der Moskauer Aktienindex RTS fiel um bis zu 3,7 Prozent auf den tiefsten Stand seit fast fünfeinhalb Jahren. Auch die russische Währung geriet ins Rutschen. Der Dollar kletterte in der Spitze um 2,6 Prozent auf ein Rekordhoch von 49,90 Rubel.

Legende:
Die Ölspur zeigt nach unten Der dramatische Preiszerfall für die Marke Brent. Die Einheit ist Dollar pro Barrel. Swissquote

WTI-Öl

Die Abkürzung WTI steht für West Texas Intermediate. Diese Ölsorte ist ein leichtes, süssliches Rohöl und kommt aus den USA. Durch seinen geringen Schwefelgehalt eignet es sich sehr gut zur Herstellung von Benzin

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von u.felber, luzern
    Abwarten, die ersten, über verschuldeten Fracker in den USA werden dann bald hops gehen, dann dreht der Wind. Und apropos Benzinpreis, im Sommer kostete einen Liter 95er gut 1.80, nun sind wir bei gut 1.60, wird also schon etwas weiter gegeben, nur nicht so schnell wie der Preis stürzt ;)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Carl Schmied, Zürich
      Das mit dem Hops dürfte noch etwas dauern. Es sind immer noch gute Preise für Produzenten. Es war immer unlogisch, dass die Kosten Pro Fass sich plötzlich verfünfacht hätten. Ich warte schon seit Jahren auf diesen Crash. Wahrscheinlich bleibts bei 65 für ziemlich lange. Es sei denn, der Bedarf kann mittelfristig auch wieder vollständig aus konventionellen ölquellen gedeckt werden.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von u.felber, luzern
      Die fracker sind teilweise dermassen über verschuldet, da braucht es nicht wirklich viel. Ölpreis auch möglich unter 60 für mich, aber eben für wie lange und, Öl Produktion ist viel teuerer geworden, deswegen... Dass weitere Sanktionen gegen die Russen nicht ausgeschlossen werden können ist ein weiterer Punkt. Ich bin mir sogar ziemlich sicher dass die Sanktionsschaube weiter angezogen wird, im Bereich Öl/Gas. Dies würde die Preise wahrscheinlich wieder stabilisieren.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von P.Fetz, Zürich
    1 Fass = 67.75 Dollar ÷ durch 200 Liter sind ca. 0.34 Cent 1 Liter sind ca 35 Rappen den Liter ohne Steuern! Und wir bezahlen 5 mal mehr an der Tanke!! Abzocke wie immer!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Urs Maurer, 3360 Herzogenbuchsee
    Bitte hört mal auf das Wort "historisch" so inflationär zu verwenden. Als ich zum ersten mal tankte kostete ein Liter 56 Rappen. Wäre ja auch "historisch" oder?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen