Peter Voser wird neuer Verwaltungsratspräsident von ABB

Der Technologiekonzern ABB erhält einen neuen Mann an der Spitze: Peter Voser übernimmt das Amt des Verwaltungsratspräsidenten. Voser war bis 2013 CEO von Royal Dutch Shell.

Peter Voser. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Peter Voser wird neuer Verwaltungsratspräsident von ABB. Keystone

Beim Technologiekonzern ABB kommt es zu einem Wechsel an der Spitze des Verwaltungsrates. Der aktuelle Präsident, Hubertus von Grünberg stellt sich an der Generalversammlung im April 2015 nicht mehr zur Wiederwahl, wie ABB mitteilt.

Der Verwaltungsrat habe einstimmig Peter Voser als Nachfolger von Hubertus von Grünberg nominiert. Voser, der zwischen 2002 und 2004 als Finanzchef für ABB und von 2009 bis 2013 als CEO von Royal Dutch Shell tätig war, wolle die Aufgabe annehmen. Vizepräsident soll Jacob Wallenberg werden. Nebst von Grünberg tritt auch der bisherige Verwaltungsrat Michael Treschow ab.

Weitere Mitglieder stellen sich der Wahl

Hubertus von Grünberg war seit 2007 VR-Präsident von ABB, Treschow seit 2003 Mitglied. Letzterer wird durch David Constable, Präsident und CEO von Sasol Limited, einem globalen integrierten Energie- und Chemiekonzern mit Sitz in Südafrika, ersetzt. Das hatte ABB bereits im vergangenen September bekanntgegeben.

Alle anderen Verwaltungsratsmitglieder stellen sich für eine einjährige Periode zur Wiederwahl. Es sind dies Roger Agnelli, Matti Alahuhta, Louis R. Hughes, Michel de Rosen, Jacob Wallenberg und Ying Yeh.

Sendungsbeiträge zu diesem Artikel

  • Weniger Gewinn, mehr Aufträge

    Aus Tagesschau vom 22.10.2014

    Der Technologiekonzern ABB schliesst das dritte Quartal mit sieben Prozent weniger Umsatz und zwölf Prozent weniger Gewinn ab. Trotzdem zeigt sich Konzernchef Ulrich Spiesshofer zufrieden, denn die Aufträge haben stark zugenommen.

  • ABB investiert Millionen

    Aus Schweiz aktuell vom 20.10.2014

    Die ABB eröffnet in Baden-Dättwil AG für 18 Millionen ein neues Leistungselektronik-Labor. Damit setzt das internationale Energieunternehmen bei der Suche nach noch leistungsfähigeren Schalt- und Übertragungsanlagen auf den Forschungsstandort Schweiz.

  • Gewinntaucher bei ABB

    Aus Tagesschau vom 23.7.2014

    Der Technologiekonzern ABB wird von anhaltenden Verlusten bei Grossprojekten in der Wind- und Solarenergie belastet. Der Gewinn fällt deshalb tiefer aus als erwartet.