SBB Cargo zurück in der Gewinnzone

Erstmals seit 40 Jahren schreibt der Güterverkehr der SBB wieder schwarze Zahlen. Der Gewinn der SBB-Tochter soll sogar im einstelligen Millionenbereich liegen.

Video «Schwarze Zahlen für SBB Cargo?» abspielen

Schwarze Zahlen für SBB Cargo?

1:48 min, aus Tagesschau vom 2.2.2014

Die SBB Cargo schreibt zum ersten Mal seit Jahrzehnten wieder schwarze Zahlen. Dies berichtet die «Schweiz am Sonntag». Die Zeitung bezieht sich dabei auf den provisorischen Jahresabschluss der SBB-Tochter.

Millionen gespart – Gewinn wieder da

Demnach soll der Umsatz des Güterverkehrunternehmens 2013 zwar nicht gestiegen sein. Der Gewinn jedoch soll im einstelligen Millionenbereich liegen. Ein Jahr zuvor hatte das Basler Unternehmen für das Jahr 2012 noch einen Verlust von 51 Millionen Franken verkündet.

«Wir sind mit dem Geschäftsverlauf 2013 sehr zufrieden», sagte SBB-Sprecher Christian Ginsig in der «Tagesschau». Zahlen will er keine nennen. Diese würden erst an einer Medienkonferenz Ende März bekannt gegeben, so Ginsig.

Der Sprung in die Gewinnzone wurde laut Zeitungsbericht möglich, weil die SBB Cargo Kosten im zweistelligen Millionenbereich gesenkt hat. Zudem habe das Unternehmen einen Drittel ihres Personals abgebaut.