Schindler im Visier der chinesischen Polizei

Die chinesische Polizei ermittelt offenbar gegen den Liftkonzern Schindler. Zwei chinesische Führungskräfte werden aktuell von den Behörden vernommen. Die Befragung könnte im Zusammenhang mit einer laufenden Untersuchung gegen die Verkaufsorganisation des Konzerns stehen.

Laut Schindler geht es möglicherweie um Bestechung

1:15 min, aus SRF 4 News aktuell vom 24.09.2015

Zwei Führungskräfte des Liftkonzerns Schindler werden gemäss einer Mitteilung in China vernommen. Einer davon sei der lokale Geschäftsführer. Die Vernehmung könnte im Zusammenhang mit der Untersuchung gegen Mitarbeiter der chinesischen Verkaufsorganisation stehen, teilte der Liftkonzern mit.

Aktie unter Druck

Bei den Untersuchungen gegen Mitarbeiter der chinesischen Verkaufsorganisation soll es um Unterschlagung zu Lasten von Schindler sowie möglicherweise um Bestechung gehen. Die Vorwürfe an die zwei Verantwortlichen seien nicht im Einzelnen bekannt.

Die Schindler-Aktien stürzten nach Bekanntgabe der China-Ermittlungen ab – aktuell um -5,1 Prozent.