Zum Inhalt springen

Wirtschaft SGS mit sattem Gewinn im Jahr 2013

Der Schweizer Warenprüfer SGS mit Sitz in Genf hat seinen Gewinn im letzten Jahr auf 600 Millionen Franken gesteigert.

Das Logo von SGS.
Legende: Der Umsatz von SGS betrug 2013 rund 5,8 Milliarden Franken. Keystone

Der weltweit grösste Warenprüfkonzern SGS hat 2013 den Gewinn um satte 12,6 Prozent auf 600 Millionen Franken gesteigert. Der Umsatz wuchs um 6,5 Prozent auf 5,8 Milliarden Franken. Dabei überschritt die Konsumgütersparte des Konzerns erstmals die Milliardengrenze.

Leichtes Wachstum 2014?

Das Wachstum aus eigener Kraft betrug 4,4 Prozent, während durch die Übernahme von Firmen 2,1 Prozent mehr Umsatz dazu kam, wie das Unternehmen mitteilte. Der operative Gewinn stieg in lokaler Währung um 6,9 Prozent auf 977 Millionen Franken. Restrukturierungen in Europa und im Minensektor führten zu einmaligen Ausgaben von 23 Millionen Franken. Für 2014 erwartet SGS in einem schweren Marktumfeld ein leichtes Wachstum.

Der Warenprüfkonzern SGS testet Produkte und Waren, zertifiziert etwa die Herkunft und Qualität von Rohstoffen oder führt Abgaskontrollen in Kraftwerken durch.