Süsse Freude: Lindt & Sprüngli steigert Umsatz und Gewinn

Hohen Kakaopreisen und verhaltener Konsumentenstimmung zum Trotz: Der Schokoladenhersteller Lindt & Sprüngli hat im ersten Halbjahr 2016 mehr umgesetzt und verdient.

Lindt & Sprüngli hat ein gutes erstes Halbjahr 2016 hinter sich. Der Reingewinn stieg um rund 11 Prozent auf 72,2 Millionen Franken. Der Umsatz wuchs um 6,6 Prozent auf 1,5 Milliarden Franken.

Eine Schale mit Lindor-Kugeln. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Trotz hoher Rohstoffpreise präsentiert Lindt & Sprüngli gute Zahlen. Keystone

Das Unternehmen habe unter schwierigen Rahmenbedingungen ein erfreuliches Wachstum erzielt, heisst es in einer Mitteilung. Zu den Herausforderungen in den ersten sechs Monaten zählten vor allem anhaltend hohe Rohstoffpreise für Kakaobohnen und Kakaobutter, stagnierende Schokolademärkte und eine weitreichend verhaltene Konsumentenstimmung.

Laufende Anpassungen im Produktportfolio der zugekauften US-Firma Russell Stover sowie eine Optimierung der Promotionsstrategie hätten sich entsprechend auf das Gruppenwachstum im ersten Halbjahr ausgewirkt, heisst es weiter. Zudem stehe das diesjährige Halbjahresergebnis einem überdurchschnittlichen Resultat im ersten Halbjahr 2015 gegenüber.