Sunrise wird grösster Prepaid-Anbieter

Das Telekom-Unternehmen Sunrise hat den Prepaid-Anbieter Lebara übernommen. Sunrise baut damit das Prepaid-Angebot aus.

Mobiltelephone in der Auslage und Hände die danach greifen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Laut Sunrise könne man von der breiten internationalen Aufstellung Lebaras profitieren. Keystone

Sunrise wird zum grössten Anbieter für Prepaid-Telefonie in der Schweiz. Dies nachdem das Unternehmen die Firma Lebara übernommen hat. «Mit der Übernahme von Lebara wird Sunrise zur klaren Nummer eins für Prepaid-Angebote mit Schwerpunkt auf kostengünstige Auslandsgespräche», so Sunrise CEO Libor Voncina.

Die britische Firma Lebara ist seit März 2007 in der Schweiz tätig. Das Unternehmen konzentriert sich auf Prepaid-Mobilfunkdienste für Gespräche aus der Schweiz ins Ausland. Lebara konnte sich in der Schweiz innert kürzester Zeit etablieren. Die Übernahme durch Sunrise erfolgte am 1. Juli 2013. Über den Übernahmepreis haben alle beteiligten Stillschweigen vereinbart.

Sunrise wird Lebara als separate Firma weiterführen und auch die Dienstleistungen werden unter demselben Markennamen angeboten.