Zum Inhalt springen
Inhalt

Wirtschaft Swiss Re startet gut ins Jubiläumsjahr

Für Swiss Re ist das vergangene Jahr ein Erfolg gewesen. Der Schweizer Rückversicherer verbucht einen Gewinn in Höhe von 4,2 Milliarden Dollar. Die Aktionäre erhalten zum 150jährigen Jubiläum eine Sonderdividende.

Legende: Video Swiss Re hat Grund zum Feiern abspielen. Laufzeit 00:57 Minuten.
Aus Tagesschau am Mittag vom 21.02.2013.

Swiss Re hat seinen Gewinn kräftig gesteigert. 2011 verdiente der Rückversicherer 2,6 Milliarden Dollar, 2012 waren es nun 4,2 Milliarden. 

Alle Geschäftsbereiche hätten sich positiv entwickelt, teilte Swiss Re mit. Man befinde sich auf Kurs zu den Finanzzielen bis 2015.

Die Versicherungsgeschäfte liefen gut. Swiss Re konnte auch an den Finanzmärkten hohe Gewinne erzielen. CEO Michel Liès sagt dazu: «Wir haben die Früchte einer vorsichtigen Anlagepolitik geerntet». 

Mit den beiden positiven Ergebnissen konnte das Unternehmen die hohen Schadenszahlungen für den Hurrikan «Sandy» mehr als wettmachen. Der Wirbelsturm hatte den zweitgrössten Rückversicherer der Welt 900 Millionen Dollar gekostet.

Lange Zeit als «Schweizer Rück»

Das Verhältnis von Schadenlasten und administrativen Kosten zu den Einnahmen betrug nach Angaben des Unternehmens tiefe 83,1 Prozent. Ohne die Auflösung von Reserven wäre die so genannte Combined Ratio bei 91 Prozent zu liegen gekommen.

Analysten hatten für 2012 mit einem geringeren Gewinn gerechnet; sie gingen von 3,65 Milliarden Dollar aus. Die Aktionäre erhalten zur Dividende von 3,50 Franken pro Aktie eine Sonderausschüttung von 4 Franken pro Anteilsschein.

Das Unternehmen wird dieses Jahr 150 Jahre alt. Den grössten Teil seiner Geschichte firmierte der Konzern als «Schweizer Rück».

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.