Zum Inhalt springen

WEF 2014 Rohani und Netanjahu kommen ans WEF

Noch hat das WEF nicht bekanntgegeben, welche Spitzenpolitiker zum diesjährigen Jahrestreffen nach Davos kommen. Zwei Namen sind bereits durchgesickert: Irans Präsident Rohani und Israels Premier Netanjahu.

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und Irans Präsident Hassan Rohani haben ihre Teilnahme beim diesjährigen World Economic Forum (WEF) in Davos zugesagt. Eine Sprecherin des WEF bestätigte eine entsprechende Meldung der Nachrichtenagentur Reuters.

Treffen noch unklar

Ob es zu einem Treffen zwischen beiden kommen wird, ist noch unklar. Netanjahu hat sich in den vergangenen Wochen mehrmals kritisch über die jüngsten Annäherungen zwischen Iran und dem Westen geäussert. Die Lockerung der Sanktionen bezeichnete er als Fehler.

Das diesjährige WEF findet vom 22. bis 25. Januar statt. Erwartet werden 2500 Teilnehmer aus mehr als 100 Ländern. Das WEF will in der kommenden Woche bekanntgeben, welche Spitzenpolitiker und Wirtschaftsvertreter nach Davos kommen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.