Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

WEF 2015 Das sind die Schwergewichte am diesjährigen WEF

Rund 40 Staats- und Regierungschefs haben sich für das diesjährige Weltwirtschaftsforum angemeldet – unter ihnen Frankreichs Staatspräsident François Hollande und die deutsche Kanzlerin Angela Merkel.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von F.Riedo , Bern
    Ich kann leider wenig Schwergewichtige im Beitrag ausmachen. Poroschenko ein mutmasslicher Menschenrechtsverletzer, Hollande Präsident eines Landes mit hohes Staatsschulden, Pakistans Premier, Algeriens und Ägyptens Präsidenten, Vertreter aus Jordanien und Irak. Alles Länder, welche keine grosse wirtschaftliche und ökonomische Rolle spielen, Pleite oder fast Pleite sind. An einem Wirtschaftsforum erwartet man Wissenschaftler und Experten, keine Diktatoren und Menschrechtsverletzer.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen