Zum Inhalt springen

Header

Video
Angela Merkel über EZB
Aus News-Clip vom 22.01.2015.
abspielen. Laufzeit 13 Sekunden.
Inhalt

WEF 2015 Merkel: «Die Politik muss Wachstumsimpulse setzen»

Die Bundeskanzlerin Angela Merkel hat angesichts der weitreichenden geldpolitischen Entscheidung der Europäischen Zentralbank am WEF die Politik an ihre Verantwortung für das Wachstum in der Welt erinnert.

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel betonte die Unabhängigkeit der EZB. Weiter sagte sie beim Weltwirtschaftsforum in Davos: «Was immer für eine Entscheidung die EZB fällt, sie darf nicht davon ablenken, dass die eigentlichen Wachstumsimpulse durch vernünftige Rahmenbedingungen durch die Politik gesetzt werden müssen und auch gesetzt werden können.» Merkel verwies auf Reformanstrengungen in Euro-Ländern wie Italien und Frankreich. «Aber wir haben auch schon viel Zeit verloren, und die Zeit drängt.»

Digitalisierung als Chance

Merkel sagte ferner zur Staatsschuldenkrise im Euroraum: «Sie ist so einigermassen im Griff, überwunden ist sie nicht.» Vor allen Dingen habe Europa noch nicht ausreichend Vertrauen in seine Wettbewerbsfähigkeit zurückgewonnen. Jeder Tag, an dem die Wettbewerbsfähigkeit weiter Schwächen zeige, «ist ein verlorener Tag für Arbeitslose in Europa». Europa brauche vor allem Arbeitsplätze in langfristig hochqualifizierten Bereichen wie der Digitalisierung.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen