Youtube als beliebte Werbeplattform für Schweizer Firmen

Happy Birthday Youtube! Vor zehn Jahren wurde der Internetdienst lanciert. Heute nutzt weltweit gegen eine Milliarde Menschen die Videoplattform. Dies sagt zumindest Youtube-Besitzerin Google. Youtube ist für die Wirtschaft eine wichtige Werbeplattform – auch in der Schweiz.

Ausschnitt aus einem Werbefilm auf Youtube von Swisscom. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Schweizer Firmen werben und polieren via Youtube ihr Image auf. Keystone

Jeder Nutzer von Youtube kennt es: Wenn man auf der Plattform ein Filmchen schauen will, muss man sich zumindest durch einen Teil eines Werbespots kämpfen. Auch die Schweizer Wirtschaft hat Youtube für sich entdeckt.

Die Unternehmen nutzen die Möglichkeit rege, sagt Britta Mickeler von Yourposition – einer Beratungsfirma für Onlinewerbung: «Man kann seine Zielgruppe sehr genau ansprechen. Hier ein Beispiel: Sie fahren gerne Mountainbike und schauen sich viele Videos zu Mountainbikes an. Dann wird Ihnen eines Tages von einem Reiseanbieter, der Reisen für Biketouren anbietet, ein entsprechendes Video angezeigt.»

Die Firmen gehen ausserdem kreativ mit den neuen Freiheiten um, die Youtube ihnen bietet, sagt die Spezialistin. Dort können sie längere, spannendere Geschichten erzählen, als dies in einem Fernseh- oder Kinospot möglich ist. Im besten Fall teilen die Nutzer dann diese Filme mit ihren Freunden, wie beispielsweise ein Clip der Zürich Versicherung: Dieser wurde im letzten Jahr über 1,5 Millionen Mal angeschaut.

Firmen polieren ihr Image auf

Ausserdem nutzen die Firmen die Plattform auch, um ihr eigenes Image aufzubessern. Statt darauf zu warten, dass ein Journalist sie porträtiert – tun sie es gleich selbst. Zum Beispiel die Swisscom, die einen eigenen Youtube-Kanal betreibt, wie Sprecher Carsten Roetz sagt: «Heute können wir rasch ein Video produzieren, zum Beispiel ein Interview mit unserem Direktor. Wir können es auf Youtube stellen und dann über die sozialen Medien wie Facebook und Twitter verbreiten. Für uns war es noch nie so einfach wie heute, mit bewegten Bildern die Öffentlichkeit zu erreichen.»

Zum Teil haben Firmen in ihren Kommunikationsabteilungen sogar eigene Youtube-Filmteams aufgebaut. Dieser Aufwand scheint sich zu lohnen, denn immer mehr Filme von Schweizer Unternehmen tauchen auf der Plattform auf.