Die Highlights der ersten Etappe

Auf der ersten Etappe von Brugg nach Aarau legen wir mit «Querfeldeins» 21 Kilometer zurück. Die Wandergruppe trotzt am Morgen dem schlechten Wetter, übt sich am Mittag im Bogenschiessen und musiziert am Nachmittag mit Trauffer. Die besten Bilder, Videos und Töne vom Tag.

Bilder des Tages

Zum Auftakt der ersten Querfeldeins-Etappe führt uns der Weg aus dem historischen Städtchen Brugg hinauf zur Habsburg. Die um 1030 gegründete Doppelburg ist der Stammsitz der Habsburger, die im Spätmittelalter ein Weltreich beherrschten. Heute beherbergt das Schloss unter anderem eine Ausstellung mit Audiotour über den Auf- und Abstieg der berühmten Habsburger-Dynastie.

Der Aargau - Land am Wasser

Nach der Hälfte der Strecke machen Reto Scherrer und seine Begleiter Halt an der Aare. Zwischen Brugg und Aarau ist in den letzten Jahren für mehrere Millionen Franken eine naturnahe Auenlandschaft entstanden.

Der Kanton Aargau ist das Wasserschloss der Schweiz. Drei Viertel der gesamten Wassermenge aller Bäche und Flüsse der Schweiz fliessen durch den Aargau. Aare, Reuss und Limmat fliessen hier zusammen, um als Rhein Richtung Meer zu fliessen.

Reto Scherrer übt sich im Bogenschiessen

Bei Holderbank kommt Reto Scherrer mit seiner Gefolgschaft am Club-Gelände der Bogenschützen des BSC Aquila vorbei. Die Rast dort nutzt Reto Scherrer, um sich mit Pfeil und Bogen vertraut zu machen.

Wir feiern einen 60. Geburtstag

Eine schöne Überraschung erwartet nach dem Mittag Doris Segesser, die heute mit «Querfeldeins» ihren 60. Geburtstag feiert. Unter der Leitung von Musiker Marc A. Trauffer, der «Querfeldeins» auf der ersten Etappe begleitet, stimmt die Gruppe ein Happy Birthday an.

Zur Feier des Tages bekommt das Geburtstagskind auch noch von Reto Scherrer die Schuhe geputzt. Schliesslich hat der Moderator jeden Abend eine Strafaufgabe zu erledigen, weil am Sonntag in Brugg das Veloduell gegen das Publikum verloren ging.

Marc A. Trauffer

Der 35-jährige Berner Oberländer Musiker verbindet Tradition und Moderne. Er beherrscht die Holzschnitzerei ebenso wie seinen Job auf der Bühne.

Als Mundart-Entertainer lässt er Volks- und Rockmusik verschmelzen. Beim Zieleinlauf in Aarau singt er mit seiner Band den Song «Müeh mit de Chüeh». Übrigens ist der heutige Etappen-Zielort dem Berner Oberländer bestens vertraut: Dort befindet sich nämlich der Übungsraum seiner Band.

Hochhäuser am Stadtrand

Die markanten Hochbauten vom «Telli», einem Grosswohn-Quartier mit rund 5000 Einwohnern im östlichen Teil der Stadt, sind von weither sichtbar. Aarau ist bekannt für verdichtetes Bauen. In diesem Jahr ist die Kantonshauptstadt deswegen mit dem Wakkerpreis ausgezeichnet worden. Und blickt man 216 Jahre zurück, war Aarau in der Zeit der Helvetischen Republik auch die erste Hauptstadt der Schweiz.

Schlossreicher Kanton Aargau

Im Kanton Aargau sind immer noch über 40 zum Teil sehr gut erhaltene Burgen und Schlösser vorhanden. Viele Schlösser waren Stammsitz bedeutender Adelsgeschlechter. Das genaue Alter der ersten Burgen lässt sich nur schwer abschätzen. Die grösste und bedeutendste Burganlage im Kanton Aargau ist das Schloss Lenzburg. Es entstand im frühen 11. Jahrhundert, wurde 1036 erstmals urkundlich erwähnt und war Stammsitz der Grafen von Lenzburg.

Sendung zu diesem Artikel