Australien: Ein Kontinent zwischen Idylle und Angst

Am Australien-Tag blickt Radio SRF 1 ans andere Ende der Welt. Australien-Korrespondent Urs Wälterlin erzählt, wie das Leben in Down Under wirklich abläuft und warum er den Eindruck hat, dass die Insel auch im Kopf der Australier ist.

Bergige Landschaft in Australien - die Erde ist rötlich und die Gegend karg. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: «Die Insel ist auch im Kopf»: Australien-Korrespondent Urs Wälterlin lebt seit 22 Jahren in Down Under. Reuters

«Good afternoon, Australia», sagen Morgenmoderator Thomy Scherrer und Australien-Korrespondent Urs Wälterlin morgens um 6 Uhr. In Goulburn, wo Urs Wälterlin seit 22 Jahren wohnt, ist dann nämlich schon Nachmittag. Die Stadt liegt zwischen Sydney und der australischen Hauptstadt Canberra.

Eigentlich wollte Urs Wälterlin gar nicht auswandern. Ein Szenenwechsel hätte es ursprünglich einmal sein sollen. Zwei Jahre mit seiner Frau im Ausland leben. Daraus wurden 22 Jahre. Wälterlin berichtet als Korrespondent über aktuelle Themen in Down Under.

Australien ist nicht nur Wildnis, Kängurus und Traumstrände. Und die Australier sind nicht immer nur nett. «Erzählt man als Ausländer, dass man im Land bleiben will, empfindet man auch eine gewisse Angst. Australier haben Angst, dass man ihnen etwas wegnimmt», so der Australien-Korrespondent. Australien sei eine Insel – und die Australier in ihrem Verhalten auch insulär. Die Angst vor fremden Menschen und Religionen ist gross. Das würde sich auch in der Gesellschaft widerspiegeln.

Wirtschaftsfaktor Krokodil

Ab 10 Uhr legen der «Treffpunkt» und «Ratgeber» den Fokus auf das Reiseland Australien. Was muss man sehen, was kann man sich sparen – und was haben die Hörerinnen und Hörer während Ihren Australien-Ferien erlebt? Der Reisetipp von Urs Wälterlin: Ein altes Auto kaufen, Zelt, Schlafsack und Kochutensilien einpacken – und los geht's.

Ab 14 Uhr dreht sich alles um die australische Kultur. Urs Wälterlin verrät spannende Hintergründe zu typischen Souvenirs und erzählt, warum Frauen die Finger von Didgeridoos lassen sollten.

Ein kontroverses Thema in Australien ist die Umwelt. Mit kritischem Blick hinterfragt Urs Wälterlin das Umweltbewusstsein von Politikern und Einwohnern. Und in seiner Reportage erklärt er, warum der Klimawandel den Wachstum der Lianen im australischen Dschungel fördern könnte.

Spannend ist auch der «Wirtschaftsfaktor Krokodil». Die Krokodilzucht ist für die Agrarwirtschaft wichtig. Das Bauchleder der Tiere ist wertvoll.

Neben den Lianen und den Krokodilen sind auch die Baumkänguruhs Protagonisten in einer Reportage. Ihre Existenz ist bedroht, denn ihr Lebensraum verschwindet langsam.

Sendungen zu diesem Artikel