Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Kochen für Anfänger Maja Brunner bringt Kochmuffel an den Herd

Das Sprichwort «aller Anfang ist schwer» gilt auch in der Küche. Kochen lernen braucht seine Zeit. Wir haben «Kochmuffel» gesucht, die auf Fertiggerichte verzichten möchten. Vier Hörerinnen und Hörer haben bei Food-Redaktorin Maja Brunner die ersten Schritte in der Küche gewagt.

Unbenutztes Kochbuch zeigt Desinteresse

C. H. wird zu Hause immer ein wenig an ihre talentfreien Kochkünste erinnert. Ihre Schwester hat ihr vor Jahren «Das einfachste Kochbuch der Welt» geschenkt. Das Buch wurde in der Familie der 47-Jährigen zum Running-Gag, denn C. H. schaut es seit Jahren nicht an. Ihr Tipp an andere talentfreie Köchinnen:

Habt als Kochmuffel einfach Mal den Mut an den Herd zu stehen und loszulegen. Startet mit einem einfachen Gericht, es macht Spass.
Autor: C. H.Kochmuffel

Von der Frau angemeldet

Christoph Dudli wurde von seiner Frau für die Kochschule bei Maja Brunner angemeldet. Sie braucht dringend Verstärkung in der Küche. Der Aussendienstmitarbeiter nimmt den Hilferuf seiner Frau ernst und zeigt beim Kochen viel Einsatz.

Für eine sechsköpfige Familie zu kochen, ist schon noch eine andere Liga. Darum mein Tipp an alle Kochmuffel – RUHE bewahren in der Küche.
Autor: Christoph DudliKochneuling
Maja Brunner

Maja Brunner

Foodredaktorin, SRF 1

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Maja Brunner arbeitet bei Radio SRF 1 seit 8 Jahren als Foodredaktorin und ist verantwortlich für die kulinarische Rubrik «A Point». Die Sendung wird von Montag bis Freitag um 11.40 Uhr auf Radio SRF 1 ausgestrahlt.

Zum Abwaschen degradiert

In der Schule wurde Michelle Veliu während der Kochstunden zum Tischdecken und Abwaschen degradiert. Maja Brunner brachte ihr endlich das Kochen bei.

Die 56-Jährige, die in einem Singlehaushalt wohnt, will andere Kochmuffel anspornen, in der Küche selber Hand anzulegen:

Selber kochen braucht Geduld, nur dann wird das geplante Gericht zum Erfolg. Und es braucht auch nicht immer viele Gewürze. Oft genügen nur wenig Salz und Pfeffer und zwei, drei Kräuter.
Autor: Michelle VeliuKochmuffel

Nur Fertiggerichte

Der pensionierte Zürcher René Matter hat die Nase voll von Fertiggerichten und Fertigprodukten. Er möchte sein relativ eintöniges Essen in Zukunft abwechslungsreicher gestalten. Doch ist er noch nicht ganz sicher, ob ihm das gelingt.

Nach meinem ersten selbstgemachten Tomatensugo war meine Angst wie weggeblasen. Ich hoffe, der Zustand hält auch an, wenn ich zu Hause am Herd stehe.
Autor: Michelle VeliuKochmuffel

Die schönsten Impressionen aus der SRF 1-Kochschule finden Sie hier:

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.