Zum Inhalt springen

Header

Ein grosses gebäude mit schrägen Linien auf der Fassade.
Legende: Schön schräg: die Grüne Zitadelle von Friedensreich Hundertwasser in Magdeburg. Andreas Lander
Inhalt

12. bis 16. März 2020 «Telemann-Festtage» mit «Les Passions de l’Ame»

Einer der berühmtesten und erfolgreichsten Komponisten seiner Zeit – Georg Philipp Telemann – wurde am 14. März 1681 in Magdeburg geboren. Ihm zu Ehren finden seit bereits mehr als zwei Jahrzehnten die Telemann-Festtage statt, welche im kommenden Jahr unter dem Motto «Klangfarben» stehen.

Telemanns Tongemälde werden leuchten

Die diesjährigen Telemann-Festtage legen ein besonderes Augenmerk auf Telemanns feines Gespür für stimmungsvolle und emotional ansprechende «Tongemälde» sowie auf seine besondere Instrumentationskunst.

Die Reise im Überblick

Datum: 12. bis 16. März 2020

Anmeldeschluss: 15.Dezember 2019 (danach auf Anfrage)

Mindest-/Maximalbeteiligung: 14/22 Personen

Kosten: CHF 2'360.– im Doppelzimmer
CHF 2'550.– Doppelzimmer zur Einzelnutzung

Hier geht es zur Anmeldung für die Reise

Herausragende Solistinnen wie Dorothee Oberlinger (Blockflöte) und Hille Perl (Viola da gamba) sowie Klangkörper wie die Akademie für Alte Musik Berlin und das Berner Orchester Les Passions de L'Ame garantieren Aufführungen auf höchstem künstlerischem Niveau und werden die Farben in Telemanns Musik zum Leuchten bringen.

Die ehemalige Hansestadt Magdeburg ist die Hauptstadt des Bundeslandes Sachsen-Anhalt und direkt an der Elbe gelegen. Aktuell leben rund 240‘000 Einwohner in der «Ottostadt». 968 wurde durch Kaiser Otto I – heute zusammen mit Otto von Guericke Namenspatron der Stadt – das Erzbistum begründet.

Die Geschichte Magdeburgs begann also vor über 1200 Jahren, und die bewegte Vergangenheit ist in der Elbmetropole spür- und erlebbar. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten zählen neben dem Dom und dem Kloster Unser Lieben Frauen auch die von Friedensreich Hundertwasser geschaffene «Grüne Zitadelle». Ein «Frühlicht» der Moderne in Bezug auf Architektur und Stadtplanung ging zu Beginn des 20. Jahrhunderts von der Stadt aus; die sogenannte «Magdeburger Moderne» prägte das Stadtbild und übte eine Vorbildwirkung auf andere Städte aus.

Patricia Moreno, Redaktorin und Moderatorin bei SRF 2 Kultur, wird diese Reise begleiten und Ihnen die zur Aufführung gelangenden Werke erläutern.

Reiseprogramm

Tag 1: 10.13 Uhr Reise per Bahn von Basel SBB nach Hildesheim. 15.58 Uhr Ankunft, Stadtbesichtigung und Abendessen.

Tag 2: 10 Uhr Fahrt per Car nach Magdeburg. Orientierungsstadtrundfahrt nach der Ankunft. 19.30 Uhr Besuch des Eröffnungskonzertes im Opernhaus. Programm: Bläserkonzerte von Georg Philipp Telemann. Leitung: Dorothee Oberlinger (Blockflöte, Trägerin Telemann-Preis 2020).

Tag 3: 11 Uhr Kammermusikkonzert «Mit Telemann nach Paris – ein musikalisches Reisevergnügen» im Gartensaal des Gesellschaftshauses. Programm: Werke von Telemann, Guillernain, Rameau und Forqueray. Mitwirkende: u.a. H. Perl (Viola da gamba), P. Müllejans (Violine). 16 Uhr Besuch einer Aufführung von «Pimpinone» (Heiteres Intermezzo von Georg Philipp Telemann) im Moritzhof. Mitwirkende: u.a. Akademie für Alte Musik Berlin, S. Polak (Sopran), S. Leupold (Regie). 20 Uhr Begegnung und Vortrag im Hotel mit M. Lüthi (musikalische Leitung) und C. Inniger (Management) von Les Passions de l’Ame.

Tag 4: Architektur-Rundfahrt zum Thema «Magdeburger Moderne» sowie Besuch des «Ottoneum» und des Doms. 19.30 Uhr Konzert «Mein Herz ist voll» im Dom. Programm: Georg Philipp Telemann, Die Donner-Ode «Wie lieblich sind auf den Bergen» und «Dich rühmen Welten». Mitwirkende: Solomon’s Knot, Les Passions de l’Ame, Leitung: Meret Lüthi und Jonathan Sells.

Eine Frau in einem gepunkteten Oberteil lächelt mit verschlossenen Armen in die Kamera.
Legende: Kann nicht nur mit ihrem Outfit punkten: Meret Lüthi, Leiterin «Les Passions de l’Ame». Guillaume Perret

Tag 5: Transfer nach Hildesheim und um 11.54 Uhr Rückreise per Bahn nach Basel SBB. 17:47 Uhr Ankunft, individuelle Heimreise.

Eingeschlossene Leistungen:

  • Reise per Bahn in der 1. Klasse von Basel SBB nach Hildesheim und retour
  • 1 Übernachtung/Frühstücksbuffet im Hotel 5*-Hotel «Berghölzchen», Hildesheim
  • 3 Übernachtungen/Frühstücksbuffet im 5*-Hotel «Maritim», Magdeburg (Zentrum)
  • Alle Eintrittskarten, Transfers, Eintritte, Führungen gemäss Programm
  • 4 Essen inkl. Getränke und 2 Apéros
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • Begleitung der Reise durch Patricia Moreno, SRF 2 Kultur, und Béatrice Zbinden, Cultours GmbH

Hinweise