Zum Inhalt springen

Header

Eine Stadt mit vielen alten Gebäuden. èber der Stadt schweben vier Heissluftballone.
Legende: Gehört seit 1985 zum UNESCO-Welterbe: Segovia. Mariano Delgado
Inhalt

16. bis 23. Mai 2020 Geschichte, Kultur und Spiritualität im Herzen Spaniens

Kastilien, die zentralspanische Hochebene ist das Herz Spaniens, die Heimat grosser Mystiker (Teresa von Ávila, Johannes vom Kreuz) und eine Region mit vielen Stätten des Weltkulturerbes. Madrid hat zudem die beste Gemäldegalerie des Barocks, das Prado-Museum und viele andere kulturelle Reize.

Die Studienreise möchte mit Geschichte, Kultur und Spiritualität Kastiliens, dem Zentrum des Siglo de Oro, vertraut machen. Inmitten der kargen Landschaft der Hochebene, zwischen der nackten Erde und dem blauen, weiten Himmel machten Mystiker die Erfahrung, dass «nur Gott genügt»: mit der Bewegung nach Innen setzten sie einen Kontrapunkt zum Welteroberungsdrang ihrer Landsleute.

Die Reise im Überblick

16. bis 23. Mai 2020

  • Pauschalpreis pro Person: CHF 3'350.– im Doppelzimmer.
  • CHF 3’800.– DZ zur Einzelnutzung
  • Mindest–/Maximalbeteiligung: 15/25 Personen.
  • Anmeldeschluss: 15. Dezember 2019 (danach auf Anfrage)

Hier geht es zur Anmeldung für die Reise.

Ein weisser Palast. Im Vordergrund wehen spansiche Flaggen.
Legende: Palacio de Cibeles: der «Palast der Kybele» in Madrid. Mariano Delgado

Die Reise führt nach Madrid, El Escorial (Weltkulturerbe = WKE), Ávila (WKE), Segovia (WKE), Toledo (WKE), Salamanca (WKE) und Valladolid. Sie enthält auch kulturelle Höhepunkte in Madrid: Prado-Museum, Flamencoabend, Oper im Teatro Real.

Reisekonzept und -leitung durch Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Mariano Delgado von der Universität Freiburg.

Schon zwei Mal durfte ich mit Prof. Delgado Spanien erleben. Er krempelte meine Sicht auf die spanische Geschichte komplett um. Mariano Delgado spricht wie ein wandelndes Buch. Dazu kredenzt er aber immer auch einen guten spanischen Tropfen. Das Kulinarische kommt auf seinen Reisen nämlich nicht zu kurz: ‹¡magnificamente!›
Autor: Judith WipflerSRF-Religionsredaktorin

Zur Person unseres Reiseleiters Prof. Mariano Delgado

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
Ein mann mit Brille und Anzug.
Legende:ZVG

Mariano Delgado ist ein international renommierter Experte für die Geschichte und Mystik Spaniens im 16. Jahrhundert und darüber hinaus. Er wurde 1955 in der spanischen Provinz Valladolid geboren. Als hoch intelligenter Metzgerssohn gelang ihm eine akademische Karriere, gefördert durch seine römisch-katholische Kirche.

Delgado qualifizierte sich mit philosophisch-theologischen Arbeiten in Valencia, Paris und Innsbruck, wo er auch seine Frau, die österreichische Ärztin Roswitha kennenlernte. Die Familie ging zunächst nach Berlin. 1997 kam sie in die Schweiz, wo Delgado seither Kirchengeschichte an der Universität Freiburg lehrt. Dort lancierte er auch ein Institut für den Interreligiösen Dialog, dessen Direktor er seit 2008 ist. Hier vergibt er regelmässig einen Preis für Toleranz und Dialog zwischen den Religionen, benannt nach Bartholomé de Las Casas. Dieser aufmüpfige Dominikaner kämpfte im 16. Jh. gegen Sklaverei und für die Menschenrechte der Indios. Diesem Institut lässt Prof. Delgado jeden finanziellen Gewinn aus seinen ehrenamtlichen Reiseleitungen zufliessen. Zu seinen Hauptinteressen gehört die spanische Mystik von Teresa von Avila und Johannes vom Kreuz.

Mariano Delgado hat einen Ehrendoktor, über 700 Publikationen, darunter 80 Bücher vorzuweisen, und drei Töchter. Davon kennen fleissige Hörerinnen von SRF-News zumindest eine: Sie heisst – wie könnte es anders sein – Teresa.

Eine Kathedrale an einem Fluss.
Legende: Die Neue Kathedrale von Salamanca. Mariano Delgado

Reiseprogramm

Tag 1: Individuelle Anreise zum Flughafen Zürich. 12.25 Uhr Flug Zürich-Madrid LX 2026. Ankunft 14.50 Uhr mit anschliessender Stadtrundfahrt in Madrid und Hotelbezug. Erkundung im alten Madrid des Siglo de Oro zu Fuss. Abendessen. Danach Flamenco in Casa Patas., Link öffnet in einem neuen Fenster

Tag 2: Die spanische Malerei / Die spanische Hauptstadt. Vormittags: Prado-Museum in Madrid, danach Möglichkeit zum Besuch anderer Museen (Thyssen, Reina Sofía). Abends Oper «La Traviata» in Teatro Real., Link öffnet in einem neuen Fenster

Tag 3: Toledo, Juden, Christen und Moslems, „Stadt des Himmels und der Erde“ (Rilke). Vormittags: Transfer nach Toledo (WKE) mit Besichtigung von Kathedrale, Synagogen usw. Nach dem Mittagessen Weiterfahrt nach Ávila zur Übernachtung.

Tag 4: Teresa von Ávila und mehr. Ávila (WKE) ganztägig: Klöster, Kathedrale, Stadt auf den Spuren Teresas. Besonderes Abendessen im Restaurant Molino de la Losa.

Hinter einer Blumenwiese ist eine Altstadt zu sehen mit einer eindrücklichen Stadtmauer.
Legende: Wunderschöne Aussicht auf die historische Metropole Ávila. Mariano Delgado

Tag 5: Salamanca und Alba de Tormes. Exkursion nach Salamanca (WKE): Stadt, Kathedralen, Dominikanerkolleg und Universität. Nachmittags Besuch von Alba de Tormes, dem Sterbeort und der Grabstätte Teresas.

Tag 6: Transfer nach Valladolid. Besichtigung des Kollegs San Gregorio, dem Wirkungsort des Bartolomé de Las Casas und heutigem Nationalmuseum für religiöse Bildhauerei. Kolleg Santa Cruz, Hauptplatz, mit anschliessender Tapasdegustation oder mit Mittagessen. Übernachtung in Segovia.

Tag 7: Segovia, Johannes vom Kreuz und mehr. Exkursion nach Segovia (WKE). Grabeskirche des Johannes vom Kreuz, römischer Aquädukt, gotische Kathedrale, mittelalterliche Burg, romanische Kirchen.

Tag 8: Philipp II. und El Escorial – Religion und Macht. Unterwegs zum Madrider Flughafen besichtigen wir El Escorial (WKE) Gegen 13.00 Uhr Weiterfahrt zum Flughafen und Rückflug nach Zürich mit SWISS LX 2027, Ankunft ca. 17.40 Uhr.

Kosten

  • CHF 3'350.– mit Halbpension im Doppelzimmer.
  • CHF 3’800.– DZ zur Einzelnutzung

Eingeschlossene Leistungen:

  • Flug: Zürich-Madrid-Zürich mit Linienmaschinen der SWISS (Reisegepäck 23 kg).
  • Übernachtung in guten 4*–Hotels mit Halbpension (Mittag- oder Abendessen) während der ganzen Reise.
  • Alle Transfers innerhalb Spaniens in einem bequemen Touristenbus mit Klimaanlage.
  • Reiseleitung und Führungen durch Prof. Mariano Delgado und qualifizierte örtliche Guides.
  • Besichtigungen, Eintritte und Trinkgelder gemäss Programm.
  • Eintrittskarten für die kulturellen Veranstaltungen in Madrid.
  • Reisegarantie und Reiseunterlagen, darunter drei einschlägige Bücher des Reiseleiters.

Hotels

Hinweise

  • Alle Reisenden müssen über gültige Ausweispapiere verfügen (Pass oder ID) und sollten für die Rundgänge gut zu Fuss sein.
  • Programm-, Spielplan- und Besetzungsänderungen ausdrücklich vorbehalten.
  • CO2-Kompensation über www.myclimate.org, Link öffnet in einem neuen Fenster.