Zum Inhalt springen

Header

Video
Danke für alles, Stefan Büsser
Aus Radio SRF 3 Clips vom 26.08.2021.
abspielen
Inhalt

Abschied von SRF 3 Stefan Büsser: «Es war mir eine Ehre»

Seit 2016 hat Stefan Büsser das Publikum von SRF 3 begleitet: In seiner Mittagsshow «Büsser am Mittag», als Host in der Glasbox von «Jeder Rappen zählt» oder im SRF Podcast «Quotenmänner». Am 31. August 2021 war er das letzte Mal auf SRF 3 zu hören.

Nun wird sich Stefan Büsser wieder vermehrt seinen eigenen künstlerischen Projekten auf und neben der Bühne widmen. «Ich möchte mich beim fantastischen Team von SRF 3 und meinen Chefs und Chefinnen für die Möglichkeiten und das Vertrauen über die letzten Jahre von ganzem Herzen bedanken», meint Stefan Büsser. Der 36-Jährige wird SRF für TV-Produktionen wie beispielsweise den «Donnschtig-Jass» erhalten bleiben.

Hätte nie geglaubt eine eigene Show bei SRF zu haben

Büssi ist ein Tausendsassa: Als VJ, Moderator und Komiker wurde der Zürcher schnell zum YouTube- und Facebook-Star. Spätestens mit seinen «Bachelorette»-Videoverschnitten erlangte er Kultstatus.

Als ich vor 20 Jahren mein Internetradio gegründet habe, hätte ich nie geglaubt, einmal eine eigene Show im nationalen Radio zu haben.
Autor: Stefan Büsser Moderator und Komiker

Fünf Jahre lang war er regelmässig im SRF 3-Tagesprogramm zu hören und moderierte unter anderem seine eigene Mittagsshow «Büsser am Mittag». 2017 sendete er zudem zusammen mit Tina Nägeli und Fabio Nay für die SRF-Spendenaktion «Jeder Rappen zählt» während 7 Tagen aus der Glasbox.

Legende: Stefan Büsser, Tina Nägeli und Fabio Nay sendeten während 7 Tagen aus der Glasbox. SRF 3

Quotenmänner – der Comedy-Podcast

Von Juni 2020 - Juli 2021 warfen Stefan Büsser, Michael Schweizer und Aron Herz in ihrem Comedy-Podcast «Quotenmänner» jeden Dienstag mit viel Energie, Humor, aber auch mal mit einer Prise boshafter Satire einen Blick auf das aktuelle Weltgeschehen. Doch auch damit ist vorerst Schluss.

Die drei kreativen Köpfe verabschiedeten ihren Podcast Ende Juli mit ihrer ersten und einzigen «Quotenmänner»-Live-Aufzeichnung vor Publikum. Über 50 Fans wurden am Kreuzlinger Hafen Zeuginnen, wie die drei Comedians zum letzten Mal in satirischer Form über die Schweiz, die Welt und das Leben diskutierten. Hier kannst du es dir noch einmal anschauen.

Alle Folgen des Podcasts «Quotenmänner» gibt es übrigens hier.

Was Stefan Büsser über sich selber sagt:

    • Diesen Radiomoment werde ich nie vergessen:  Als unser System abgestürzt ist und ausser dem Mikrofon, einem CD-Player und der Telefon-Anlage nichts mehr ging. Es wurde eine legendäre Sendung!
    • Wenn ich könnte, würde ich…alles tun, was ich noch nicht kann.
    • Würde ich jeden Tag wie meinen letzten leben, wäre ich... morgen nicht mehr hier.
    • Ich bin bekannt für…meinen aussergewöhnlich schlechten Musikgeschmack. Eine optimale Voraussetzung um beim Radio zu arbeiten.
    • Mein grosses Vorbild ist: Ryan Seacrest.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von andi capol  (-:) (:-)
    Meine Trauer hält sich in Grenzen. Beim Mittagsspiel jedes Mal die gleichen drei Fragen sich zwei mal anzuhören, war etwas öde. Nur heute, da musste ich etwas schmunzeln, als sein Mami als Gegnerin am Telefon war und von seinem Kollegen geduzt wurde.