Zum Inhalt springen
Inhalt

Input Wollen wir nicht alle etwas Sinnvolles machen?

Wir alle wollen etwas Sinnvolles machen. Aber was ist denn das, sinnstiftende Arbeit? Eine Frage – vier Antworten.

Der Podcast zum Thema

Die Hintergrundsendung «Input» spürt dem Sinn auf dem Arbeitsmarkt nach. Und zeigt, dass es sinnvoller ist, die Sinnsuche auch mal bleiben zu lassen. Hier den 15-Minuten-Podcast herunterladen und anhören.

1. «Dinge von bleibendem Wert schaffen»

Andres Züger arbeitet in der Berufsberatung. Ihm gefällt, dass er jemanden ein Stück auf dessen Lebensweg begleiten kann und diese Person dadurch weiterkommt.

Mann mit Bart. Darauf steht: Arbeit ist für uns sinnvoll, wenn sie mit unseren Überzeugungen übereinstimmt und wenn wir Dinge von bleibendem Wert schaffen.
Legende: zvg

2. «Kontakt mit Menschen stiftet Sinn»

Tobias Illi arbeitete dreizehn Jahre lang als Maler. Danach studierte er und ist heute als Sozialarbeiter tätig. Er hat früher als Handwerker nie den Sinn gespürt wie jetzt in seinem Job.

Mann: Jeder, der in seiner Arbeit direkt mit Menschen in Kontakt kommt, spürt Sinnstiftung viel stärker als in einem Bürojob oder auf einer Baustelle.
Legende: zvg

3. «Zum grossen Ganzen beitragen»

Maike Debus arbeitet an der Universität Zürich und meint, Sinn sei nichts Stabiles.

Frau mit kurzen Haaren: Wir können selber in unsere Arbeit einen Sinn hineinkonstruieren, indem wir uns überlegen, wie wir mit unserer Tätigkeit zum grossen Ganzen beitragen.
Legende: zvg

4. Ein motiviertes Team motiviert

Manuel H. arbeitet bei einer grossen Schweizer Versicherung. Sein Job sei nicht die ganz grosse Erfüllung. Aber es mache ihm Freude, mit einem motivierten Team zu arbeiten.

Mann in Anzug: Ich habe nie davon geträumt, einmal in einer Versicherung zu arbeiten.
Legende: zvg

Abonniere den Insider-Newsletter von SRF 3

Abonniere den Insider-Newsletter von SRF 3
Legende:SRF

Stories und Hintergründe zu ausgewählten Themen – direkt in deine Mailbox. Mit dem Insider-Newsletter weisst du mehr über die Highlights von SRF 3. Melde dich jetzt an!

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.