Zum Inhalt springen
Inhalt

Aktuell Kathrin Lehmann wird neue Fussballexpertin bei SRF 3

Wir haben eine neue Fussballexpertin: Kathrin Lehmann, ehemalige Fussballspielerin, verstärkt ab sofort das Radioteam von SRF Sport. Sie ersetzt Mauro Lustrinelli, der sich auf sein Traineramt als U-21-Assistenztrainer konzentrieren möchte.

Kathrin Lehmann ist die neue Fussballexpertin bei SRF 3.
Legende: Kathrin Lehmann ist die neue Fussballexpertin bei SRF 3. SRF

Kathrin Lehmann wird neue Radioexpertin und Ko-Kommentatorin bei SRF 3. Sie ersetzt Mauro Lustrinelli, der die vergangenen EM-Qualifikationsspiele für Sportradio begleitet hat. Er ist neu Assistenztrainer der Schweizer U21-Nationalmannschaft und kann aufgrund von Terminkollisionen seinen Expertenjob nicht mehr weiterführen. Dies bedeutet, dass für die verbleibenden vier EM-Qualifikationsspiele und die allfälligen Barrage-Partien Kathrin Lehmann das Mikrofon auf SRF 3 übernehmen wird.

Die 35-jährige Zürcherin war diesen Sommer Ko-Kommentatorin bei SRF während der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Kanada 2015. Dort hat sie kein Blatt vor den Mund genommen und mit ungeschminkten und fadengraden Analysen überrascht. Kathrin Lehmann spielte als Torhüterin in der Deutschen Bundesliga (Bayern München, TuS Niederkirchen, Turbine Potsdam) und in der höchsten schwedischen Frauenliga (Hammarby IF).

Ich freue mich sehr über das Angebot, nach dem Einsatz bei der Frauen-WM nun auch bei den Herren die spannende Qualifikationsphase als Expertin begleiten zu dürfen – und dazu auch noch im Radio, für mich immer noch eines der schönsten und emotionalsten Fussballmedien.
Autor: Kathrin Lehmann

Kathrin Lehmann ist erstmals am Samstag, 5. September, beim Qualispiel Schweiz –Slowenien zu hören, ab 20.45 Uhr live auf Radio SRF 3.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von jean passant, thun
    SRF ist extrem genderbewusst, aber nur wenn es um Frauen geht und hat wohl grossen Stolz auch für den Fussball nun eine Frau einzusetzen. Es ist völlig egal, ob das auch den Zuhörern passt. Als Mann möchte ich aber fortan, dass auch bei Themen wie Schwangerschaft, Gebären, Frauenförderung immer Männer vorzugsweise als Experten eingeladen werden. Das wird bestimmt nicht passieren und bald wird wohl auch das Schwingen von einer Frau kommentiert werden, wie wäre es mit Fiona Hefti?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen