Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Salz ist weisses Gold Kennen Sie diese 5 Fakten über Salz?

Salz ist vom einfachen Würzmittel zum Lifestyle-Produkt geworden. Fünf gesalzene Fakten über das weisse Gold, die Sie vielleicht noch nicht kannten.

1.) Salz kann teuer sein

Persisches Steinsalz gehört zu den seltensten Salzen der Welt. Das blaue Salz aus dem Iran hat seinen Preis: Pro Kilogramm bezahlt man 34 Franken.

2.) Salz kann unglaublich teuer sein

Es geht noch viel teurer: Für ein exklusives Fleur de Sel aus Madagaskar zahlt man im Feinkostladen 140 Franken pro Kilogramm. Zum Vergleich: Herkömmliches Salz kostet pro Kilogramm bei uns gerade mal etwa 1% davon, also 1.40 Franken.

Die Hintergrundsendungen von SRF 1 und SRF 3 widmen sich dem Hype ums weisse Gold. Eine Reportage aus der Saline und dem Degustationslabor:

3.) Salz aus der Zeit der ersten Dinosaurier

In der Schweiz wird Salz abgebaut, das etwa 250 Millionen Jahre alt ist. Das heisst, es ist zu Lebzeiten der ersten Dinosaurier entstanden.

4.) Salz aus der Zeit VOR den Dinosauriern

Es geht noch viel älter: Das älteste Salz der Welt ist indisches Steinsalz und ist um die 580 Millionen Jahre alt. Es hat einen Schwefel-Geschmack und soll ganz gut zu Ananas passen.

5.) Swiss Made Salz

Die Schweizer Salinen sind die einzigen Produzenten von Salz in der Schweiz, ihre Standorte befinden sich in Riburg/Rheinfelden, Schweizerhalle/Pratteln und in Bex (VD). In der Schweizer Saline Riburg/Rheinfelden werden stündlich zwei Lastwagenladungen Salz produziert, die in der Industrie oder auf den Strassen verwendet werden. In Schweizerhalle und Bex wird auch Salz für auf den Teller produziert. Speisesalz macht nur 10 Prozent der gesamten Schweizer Salzproduktion aus.