Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

SRF 3 Sommer Openair Frauenfeld 2020: Die Allmend gibt's auch ohne HipHop

Was lange niemand für möglich gehalten hatte, ist nun Realität: Das Openair Frauenfeld findet nicht statt. Wir haben uns dennoch auf der Allmend umgesehen und die Frauenfelderinnen- und Frauenfelder gefragt, wie sehr sie dem geplatzten Event nachtrauern.

Openair Frauenfeld im Jahr 2020? Fehlanzeige. Das Coronavirus hat auch Europas grösstes HipHop-Festival einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nichtsdestotrotz haben wir uns auf die Frauenfelder Allmend begeben – und unter anderem mit Mediensprecher Joachim Bodmer gesprochen, der uns erzählt hat, was es für ihn bedeutet, dass das Openair zum ersten Mal nicht stattfinden kann:

Die Allmend wird während des Festivals jeweils zur eigenen Kleinstadt – immerhin tummeln sich normalerweise während dem Wochenende insgesamt 180'000 Menschen auf dem Gelände. Verantwortlich dafür, dass die Infrastruktur passt, ist Platzwart Jörg Müller. Er hat uns verraten, dass er auch dieses Jahr alle Hände voll zu tun hat. Aber – wegen Mäusen!

Und wie gehen die Frauenfelderinnen und Frauenfelder damit um, dass ihre Stadt dieses Jahr nicht Anlaufstelle für HipHop-Fans aus ganz Europa ist? SRF 3-Festivalmoderator Julian Thorner ist in der Innenstadt auf Stimmenfang gegangen: