Zum Inhalt springen
Inhalt

Zurich Film Festival «Heidi»-Regisseur Alain Gsponer hat sein Herz an Berlin verloren

Wenn man als Schweizer Schauspieler eine Karriere über die Landesgrenzen hinaus plant, dann fällt schnell das Wort «Berlin». Die Hauptstadt ist ein kreativer Ort für Regisseure und Schauspieler. Wir haben uns auf die Suche nach Schweizern gemacht, die es aus diversen Gründen dort hingezogen hat.

Legende: Video Nik und Marco in der deutschen Filmhauptstadt abspielen. Laufzeit 01:03 Minuten.
Aus Radio SRF 3 Clips vom 18.09.2018.

In Berlin wimmelt es regelrecht von Schweizer Filmschaffenden, die ihr Glück in der deutsprachigen Filmhauptstadt versuchen. Marie Leuenberger von «Die Göttliche Ordnung» zum Beispiel, oder Schauspieler Anatole Taubman, Link öffnet in einem neuen Fenster wohnen und arbeiten seit Jahren in Berlin.

Die SRF 3-Moderatoren Nik Hartmann und Marco Thomann wollten wissen, was der Reiz an Berlin ist und haben fünf Filmschaffende zum Interview getroffen.

Schauspieler Pasquale Aleardi: «Hier erhält man viel mehr Impulse!»

Im Schweizer Café Nola gibt es mitten in Berlin Fondue zum Zmittag. Ein kleines Stück Heimat für Schauspieler Pasquale Aleardi. Er zog direkt nach seinem Abschluss an der Schauspielschule nach Deutschland, um möglichst viel Spielerfahrung zu sammeln.

Legende: Video «Ich bin nach Deutschland, um akzentfrei Deutsch sprechen zu können» - Schauspieler Pasquale Aleardi abspielen. Laufzeit 04:56 Minuten.
Aus Radio SRF 3 Clips vom 12.09.2018.

Regisseur Manu Hendry: «Ich hab mich gegen die Schweiz entschieden.»

Sein letztes grosses Projekt war der Film «Papa Moll», bei welchem er Regie führte und das Drehbuch schrieb. Hendry wohnt seit 23 Jahren in Berlin. Ihn treffen wir auf dem Tempelhofer Feld, einem stillgelegten Flugplatz mitten in der Stadt, zum Interview.

Legende: Video «In Berlin spielte Geld keine Rolle» - Regisseur Manu Hendry abspielen. Laufzeit 06:19 Minuten.
Aus Radio SRF 3 Clips vom 12.09.2018.

Schauspielerin Jessy Moravec: Ein halbes Jahrzehnt Berlin

Deutlich weniger lange wohnt die Zürcherin Jessy Moravec in Berlin. Seit fünf Jahren nennt die Schauspielerin die deutsche Hauptstadt ihr Zuhause. Mit ihrer Rolle in «Mario» wurde sie beim Schweizer Filmpreis zur besten Nebendarstellerin gewählt.

Legende: Video «Es tut jedem gut, sein Heimatland zu verlassen» - Schauspielerin Jessy Moravec abspielen. Laufzeit 02:22 Minuten.
Aus Radio SRF 3 Clips vom 12.09.2018.

Regisseur Alain Gsponer hat sein Herz an Berlin verloren

Ganze 3,5 Millionen Menschen haben seinen bekanntesten Film gesehen: «Heidi». Damit ist er einer der erfolgreichsten Schweizer Regisseure. Auch ihn hat es bereits in jungen Jahren nach Berlin gezogen.

Legende: Video «Momentan möchte ich nicht zurück in die Schweiz» - Regisseur Alain Gsponer abspielen. Laufzeit 04:28 Minuten.
Aus Radio SRF 3 Clips vom 12.09.2018.

Vom Comersee nach Berlin: Regisseur Mathieu Seiler

Mathieu Seiler wohnt seit 2004 in Berlin und meint: «Hier hat es Platz für alle! Auch für Freaks wie mich.»

Abonniere den Insider-Newsletter von SRF 3

Abonniere den Insider-Newsletter von SRF 3

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Stories und Hintergründe zu ausgewählten Themen – direkt in deine Mailbox. Mit dem Insider-Newsletter weisst du mehr über die Highlights von SRF 3. Melde dich jetzt an!

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.