Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Openair St. Gallen 2019 Marius Bear: «Mein ökologischer Fussabdruck ist fürn Arsch!»

Er ist ein Wochenaufenthalter der speziellen Art: Marius Bear, «SRF 3 Best Talent 2019», pendelt zwischen der Millionen-Metropole London und dem kuscheligen Appenzell hin und her. Was er aber selber nicht mal so geil findet.

1'094 Kilometer liegen zwischen London und Enggenhütten im Appenzell. Regelmässig pendelt Marius Bear diese Strecke seit geraumer Zeit, damit er in England neue Songs produzieren kann. Das sei eine schöne Abwechslung, auch wenn nun sein ökologischer Fussabdruck am Arsch sei.

London ist mir zu langweilig und zu teuer.
Autor: Marius Bear«SRF 3 Best Talent 2019»

Weingstens sei er in der Schweiz immer mit dem Elektroauto der Eltern unterwegs. «Und ich bin kein Verschwender, trage meine Kleider immer lange.» Aber als Musiker sei er leider gezwungen, diesen ökologischen Clinch einzugehen und zu pendeln.

«Ich habe mir gestern bei einem Gig die Füsse verbrannt!»

Marius Bear spielt immer 'unten ohne'.
Legende: Marius Bear spielt immer «unten ohne». SRF/Saskia Widmer

Obwohl er sich am Vortag seine Füsse bei einem Auftritt verbrannt hat, will er auch am Samstag «bearfuss» spielen.

Ohne Schuhe auf der Bühne stehen ist mein Ritual. Ich spüre den Beat so besser.
Autor: Marius BearSteht bei jedem Konzert barfuss auf der Bühne

Glücklicherweise spielte Bear auf der überdeckten Sternenbühne, so hatte der Bühnenboden dank Schatten nur 27 Grad.

Heiss wars dennoch! Zieh dir seinen Auftritt hier rein:

Marius Bear - Remember Me
Aus SRF 3 Musiksommer Konzerte vom 29.06.2019.

Mitmachen und gewinnen: Abonniere den Newsletter von SRF 3

Box aufklappenBox zuklappen
Mitmachen und gewinnen: Abonniere den Newsletter von SRF 3
Legende: SRF

Wer den SRF 3-Newsletter abonniert, weiss Bescheid über exklusive Events und spezielle Aktionen von Radio SRF 3. Mach bei Wettbewerben mit und gewinne Tickets! Der Newsletter erscheint unregelmässig – immer dann, wenn etwas passiert.

Melde dich hier an!

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Rolf Bolliger  (jolanda)
    Wer das "Schlachtfeld" (nach dem OpenAir St.Gallen hier gesehen hat, stellt sich sofort 2 Fragen: Passt das lautstarke Schlagworte brüllen und Spruchbänder durch Strassen schieben, zum Verhalten der jungen OpenAir-Besucher(innen? Zweitens: Warum wurde zu diesem schändlichen Abfallbild die Kommentar-Möglichkeit nach kürzester Zeit aufgehoben? Diese 2 Fragen kann (muss) sich jede(r) NEWS-Leser(in) selber beantworten. Mein Fazit würde sowieso nicht aufgeschaltet (!).
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
    1. Antwort von SRF 3 (SRF)
      @Rolf Bolliger Welches "Abfallbild" meinst du genau? Zur Kommentarfunktion: Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.