Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Serientipps Die besten Serien für dein Auffahrts-Wochenende

Auffahrtstage noch nicht durchgeplant? Dann haben wir hier 5 Serientipps, mit denen du die Auffahrtstage getrost auf dem Sofa verbringen kannst.

Nachschub für den Serienmangel

1. Serie mit der neuen Tatort-Kommissarin

In der RTS-Serie «Doppelleben» kann man die Anna Pieri-Zurcher in Action erleben, bevor der neue Schweizer Tatort startet.

«Doppelleben» zeigt die verrückte Geschichte zweier Frauen, die mit dem gleichen Mann zusammen waren - ohne dass sie davon wussten. Als der Mann unerwartet stirbt, fliegt der jahrelange Betrug auf. Die beiden Frauen stehen vor einem Scherbenhaufen und entdecken, dass ihr geliebter Marc ein Doppelleben geführt hat. In der Wetschweiz war «Doppelleben» ein riesiger Erfolg. Nun gibt es die Serie auch bei SRF. Hier kann man die bereits ausgestrahlten Folgen online schauen!

Legende: Video «Doppelleben» - Die andere Frau 1/6 abspielen. Laufzeit 51:52 Minuten.
Aus Doppelleben vom 15.05.2019.

2. Atomkatastrophe hautnah miterleben

Gut, eigentlich möchte ja niemand selbst bei Tschernobyl dabei gewesen sein. Vom Sofa aus ist der sowjetische Atomvorfall der 80er aber so ziemlich das aufregendste Spektakel, das ich in den letzten Monaten erlebt habe.

Die Serie «Chernobyl» ist verfügbar bei Sky.
Legende: Die Serie «Chernobyl» ist verfügbar bei Sky. HBO/Sky

Die HBO-Serie «Chernobyl» arbeitet die Katastrophe in der Ukraine detailgetreu und mit vielen Special Effects auf. Und gibt Einblick in die zum Teil unfassbaren Zustände der Sowjetunion. Schon der Trailer ist ziemlich eindrücklich!, Link öffnet in einem neuen Fenster

3. Niemand schimpft sexier als Sam Fox

Die Hauptfigur in meiner neuen Lieblingsserie «Better Things» war mal erfolgreiche Schauspielerin. Heute schlägt sie sich aber vor allem mit ihren drei, gelinde gesagt, anstrengenden Töchtern rum.

Mani Neubacher

Mani Neubacher

SRF 3-Serienkenner

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Allerdings: Ich könnte Sam stundenlang zuschauen, wie sie ihre Töchter in die Schranken weist. Diese Frau ist so sexy, wenn sie schimpft. Und sie hat immer recht. Gespielt wird sie übrigens von Pamela Adlon, den viele Serienfans als Koksschlumpf in «Californication» kennen. Tolle Familiensatire für alle, die nichts lustiger finden als das echte Leben. Hier geht's zum Trailer., Link öffnet in einem neuen Fenster

«Better Things» ist in der Schweiz verfügbar bei Swisscom TV.
Legende: «Better Things» ist in der Schweiz verfügbar bei Swisscom TV. FX/Swisscom

4. Darf mir ein behinderter schwuler auf den Sack gehen?

Die Antwort lautet: Ja! Weil, Ryan aus der Netflix-Serie «Ein besonderes Leben» ging mir persönlich ziemlich auf die Nerven. So ein Hosenscheisser! Lässt sich von seiner Mutter bedienen. Macht sich lustig über andere Behinderte. Und steht nicht zum eigenen Handycap.

Die Message der Serie: Behinderte sind auch nur Menschen. Und die gehen einem halt manchmal auf die Nerven. Eine herzerwärmende und lustige Serie über einen jungen Schwulen, der lernt, zu sich selber zu stehen.

5. Der heisseste Mafioso den ich kenne...

«McMafia» bei Play SRF und immer montags 23.30 Uhr im TV SRF 1.
Legende: «McMafia» online bei Play SRF und immer montags 23.30 Uhr im TV SRF 1. SRF

...ist Alex Goodman, die Hauptfigur der Serie «McMafia» (->Serie hier online schauen auf Play SRF). Wäre aber schade, die Serie auf sexy Alex zu reduzieren. «McMafia» blickt tief in die verborgene Welt des internationalen Verbrechens.

Im Gegensatz zu James Bond und Co. ist die Serie nicht fiktiv. Sie basiert auf der journalistischen Recherche des britischen Mafiaexperten Micha Glenny. Hochbrisant und sehenswert!

Abonniere den SRF 3-Newsletter

Abonniere den SRF 3-Newsletter
Legende:SRF

Geschichten und Hintergründe zu ausgewählten Themen – direkt in deine Mailbox. Mit dem Newsletter weisst du mehr über die Highlights von SRF 3. Melde dich jetzt an!

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.