Zum Inhalt springen
Inhalt

«SRF 3 Best Talent» KT Goriques Freestyle in der Basilika

Videochallenge angenommen und abgeliefert! KT Gorique, SRF 3 Best Talent im September, freestylt in der Basilika von Valeria bei Sion. Warum sie den Ort ausgewählt hat? Ganz einfach: Weil es ein cooler, historischer Ort ist und noch nie Schauplatz eines Musik-Clips war – bis jetzt!

Legende: Video KT Gorique: Videochallenge in der Basilika abspielen. Laufzeit 01:38 Minuten.
Aus SRF 3 Musik vom 24.09.2018.

KT Gorique rappt mit in der Basilique de Valère

Wenn KT Gorique ein Musik-Video dreht, dann steckt sie die Köpfe mit dem Film-Team von Dratep zusammen. Ihre Mission deckt sich dabei quasi mit der Aufgabenstellung unserer Videochallenge: Wir wollen überrascht werden mit einem Musikvideo, das an einem ungewöhnlichen Ort gedreht wird. Unser Walliser «SRF 3 Best Talent» hat Ähnliches im Sinn: Es sucht sich jeweils einen auffallenden oder beeindruckenden Drehort aus, der noch nie Schauplatz eines Clips war.

Fündig geworden ist KT Gorique in der Basilique de Valère (Basilika von Valeria) in der Nähe ihres Wohnortes Sion. «Es ist ein cooler, historischer Ort, weiter nichts. Der Drehort hat keine versteckte Bedeutung für mich», sagt die 27-Jährige. Ansonsten ist alles durchdacht und ihre Lippen bleiben während dem Clip versiegelt. Das mag auf den ersten Blick seltsam sein, nicht aber für die Rapperin: Es ist ein Stilmittel, das sie schon mehrmals verwendet hat. «Die Bilder, die Bewegungen und die Musik reichen völlig aus, um vom Sound gefangen genommen zu werden.»

Legende: Video SRF 3 Musik vom 19.09.2018 abspielen. Laufzeit 02:52 Minuten.
Aus SRF 3 Musik vom 19.09.2018.

KT Gorique ist technisch herausragend

Rappt sie, dann weicht manch harter Hip-Hop-Macho vor Ehrfurcht einen Schritt zurück. KT Gorique zeigt mit ihren technisch herausragenden Skills, wo es lang geht. Sie ist ein Multitalent. Nicht umsonst hat man ihr den Übernamen «couteau suisse», Schweizer Sackmesser, verpasst.

Legende: Video KT Gorique – «SRF 3 Best Talent» im September 2018 abspielen. Laufzeit 01:44 Minuten.
Aus Radio SRF 3 Clips vom 31.08.2018.

Das «SRF 3 Best Talent» im Monat September ist so vielfältig wie der weltberühmte Alleskönner: Sie ist Tänzerin, Schauspielerin und wenn sie rappt, dann spuckt sie die französischen Wörter über Old-School- wie Cloud-Rap-Beats nur so heraus.

KT Gorique ist ein Profi: Sie rappt mit einer unterschwellig drohenden Haltung wie eine Kobra kurz vor dem Biss, bewegt sich aber genauso geschmeidig mit ihren Texten über ihren Beats wie ein Puma, der durch den dichten Wald jagt.
Autor: Sascha RossierModerator Black Music Special

Sie rappt mit Kriegsbemalung

KT Gorique tritt immer mit Kriegsbemalung auf. Die Bemalung ist eine Referenz an ihre Wurzeln: Die Romande zog mit elf Jahren mit ihrer Familie von der Elfenbeinküste in die Schweiz. In der afrikanischen Heimat ist es Tradition, sich für spezielle Feste und Zeremonien zu schminken.

KT Gorique Porträt-Bild
Legende: KT Gorique ist ein Multitalent: Die Walliserin ist Rapperin, Tänzerin und Schauspielerin. SRF/Jeremie Carron

In Anlehnung daran bereitet sich die 27-jährige Rapperin aus Sion wie in einem Ritual mit einem speziellen Make-up für ihre Gigs vor. Es ist der Moment der Verwandlung von der privaten Person zum Bühnen-Ich: zum Energiebündel, der furchtlosen, selbstbewussten Kämpferin, ihrem musikalischen Alter Ego, der Kriegerin «Kunta Kita», die auch der aktuellen EP den Namen gab.

KT Gorique ist halb Mensch, halb Abrissbirne. Auf der Bühne immer mit Kriegsbemalung im Gesicht und extrem offensivem Stil. Sie rappt nicht, sie spuckt. Eine furchtlose, selbstbewusste Kämpferin.
Autor: Sascha RossierModerator Black Music Special SRF 3

Weltmeisterin im Freestyle-Rap

Die Walliserin macht nicht nur Hip-Hop, sie ist Hip-Hop. Ihr macht keiner und keine so leicht etwas vor. 2012 gewinnt KT Gorique die Weltmeisterschaften im Freestyle-Rap in New York und schreibt gleich Geschichte: Mit 21 ist sie die erste weibliche Teilnehmerin, die den Titel holt.

Auch ihr Auftritt beim «Bounce Cypher» von SRF Virus im Januar 2018 ist legendär. Trotz Krankheit ringt sie sich durch, nimmt dreieinhalb Stunden Fahrzeit auf sich, um mit 39 Grad Fieber so ziemlich alle an die Wand zu rappen.

Das wiederholt sich ein paar Tage später beim TV-Auftritt bei den «Swiss Music Awards».

Improvisieren ist wie Schach spielen mit den Nervenzellen

KT Gorique tut, was sie für richtig hält und geht furchtlos ihren Weg. So übernimmt sie 2014, ohne jemals Schauspielunterricht gehabt zu haben, die Hauptrolle im Film «Brookyln», Link öffnet in einem neuen Fenster von Pascal Tessaud, der in Cannes gezeigt wird.

KT Gorique improvisiert, weil es für sie wie Schach spielen mit den Nervenzellen ist: «Du weisst, was du sagen wirst, bevor du es sagst». Oder sie schreibt es in ihr Büchlein. Das Büchlein ist ihre Denkhilfe, Schreiben ein tägliches Bedürfnis. Gedanken werden verewigt – über sie selbst, die Leute in ihrem Umfeld oder ihre Empfindungen.

Entdecke unser «SRF 3 Best Talent» vom vergangenen Monat:

Abonniere den Insider-Newsletter von SRF 3

Abonniere den Insider-Newsletter von SRF 3
Legende:SRF

Stories und Hintergründe zu ausgewählten Themen – direkt in deine Mailbox. Mit dem Insider-Newsletter weisst du mehr über die Highlights von SRF 3. Melde dich jetzt an!

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.