Elvis lebt! 2Pac auch!

Er war einer der einflussreichsten und erfolgreichsten Rapper aller Zeiten: Tupac Shakur, kurz 2Pac. Heute vor zwanzig Jahren wurde der Musiker in Las Vegas erschossen – worum sich zahlreiche Verschwörungstheorien ranken. Darum hier: die schrägsten Verschwörungstheorien und Mythen über Musiker.

Unsere liebsten Verschwörungstheorien um Musiker

    • 1.
      2Pac lebt in Kuba...oder es waren Aliens...oder das FBI...
      2Pac Bild in Lightbox öffnen.

      Bildlegende: 2Pac PD

      Tupac Shakurs Tod war eine aufwändige Inszenierung, um seinen Ruhestand in der Anonymität Kubas zu ermöglichen. Oder war es doch das FBI wegen 2Pacs Verbindung zur Black Panther Bewegung? Oder wurde er etwa von Aliens entführt (natürlich, wer sonst)? Über keinen toten Superstar ranken sich mehr Legenden als über den erschossenen Rapper, welcher je nach Theorie auf Kuba Cocktails schlürft oder tatsächlich tot ist. Wer sich amüsieren will, der darf sich gerne in die krude Welt der 2pac-Verschwörungen wagen - auf eigenes Risiko natürlich.

    • 2.
      Paul McCartney ist tot
      Paul McCartney Bild in Lightbox öffnen.

      Bildlegende: Paul McCartney PD

      Der Beatles-Sänger und Star soll angeblich schon lange tot sein. Der Beatle soll 1966 einer schönen Politesse hinterhergeschaut und dann mit seinem Auto einen schweren Unfall gebaut haben. Das Fahrzeug sei mit Paul darin komplett ausgebrannt. Das Management der Band engagierte angeblich einen Doppelgänger und vertuschte den Todesfall.

      Durch geheime Zeichen wollten dann gemäss der Theorie die anderen Beatles John Lennon, Ringo Starr und George Harrison auf die Verschwörung aufmerksam machen. Deshalb geht Paul angeblich auf dem berühmten Abbey-Road-Zebrastreifen-Bild auch als einziger barfuss. Und auch auf ihren nachfolgenden Alben sollen die Beatles zahlreiche Hinweise eingestreut haben.

    • 3.
      Elvis lebt!
      Elvis Presley Bild in Lightbox öffnen.

      Bildlegende: Elvis Presley PD

      Noch heute werden täglich Sichtungen des «King of Rock’n‘Roll» gemeldet. Damit wollen auch die sehr beliebten Verschwörungstheorien um den Sänger nicht verstummen. Angeblich wollte Elvis dem Rummel um seine Person entkommen, da er das Leben als Superstar leid war. Daher täuschte er seinen Tod vor. Im Sarg habe angeblich bloss eine Wachsfigur gelegen. Der Sarg war angeblich sogar klimatisiert gewesen, damit die Wachsfigur in der Hitze von Memphis nicht schmelzen würde.

    • 4.
      Courtney Love hat Kurt Cobain ermordet (Wer sonst?)
      Kurt Cobain Bild in Lightbox öffnen.

      Bildlegende: Kurt Cobain PD

      Für tausende Fans auf der Welt war es schlicht nicht ertragbar, dass das Idol der Grunge-Bewegung sich selbst das Leben genommen hat. Zahlreiche Fans vertreten daher die Ansicht, Cobain hätte zu viel Heroin im Blut gehabt, um sich selbst zu erschiessen.

      Angeblich wurden auch keine eindeutigen Fingerabdrücke auf der Waffe gefunden. Stattdessen soll Courtney Love ihren Ehemann (je nach Theorie) umgebracht haben oder umbringen haben lassen, weil sich der Nirvana-Frontmann habe scheiden lassen wollen. Eine andere Theorie ist, dass die CIA den Sänger habe umbringen lassen. Bis heute kämpft ein amerikanischer Privatdetektiv zudem darum, dass Cobains Fall neu aufgerollt wird. Bislang ohne Erfolg.

    • 5.
      Der Pakt mit dem Teufel und Gründer des Club27
      Robert Johnson gilt als Urgenie und Gründervater des Blues, als der dunkle König aus den Sümpfen des Mississippideltas. Stars wie Bob Dylan oder Keith Richards verehrten Roberts und kopierten oft auch dessen Gitarrenspiel. Der erste Musiker, welche seine Seele dem Teufel verkaufte.
      Robert Johnson Bild in Lightbox öffnen.

      Bildlegende: Robert Johnson PD

      Er soll angeblich nämlich ein mittelmässiger Gitarrenspieler gewesen sein, welcher eines Nachts an einer Weggabelung seine Seele dem Teufel verkaufte und daraufhin auf einmal Gitarre spielte, wie das noch nie jemand getan hatte. Mit 27 Jahren starb er, man sagt er sei vergiftet worden oder erstochen von einem eifersüchtigen Ehemann.
      Man weiss heute, dass Roberts ein hochmoderner Profi und seiner Zeit voraus war und auf nur einer Handvoll aufgenommener Songs den Blues wie man in heute kennt begründete. Die Legende vom Teufel hält sich trotzdem wacker - und dass er mit seinem Tod den Club 27 (Amy Winehouse, Jimi Hendrix, Janis Joplin, Jim Morrison u.a. starben alle im Alter von 27 Jahren) quasi gründete, hilft der Legendenbildung umso mehr.

    • 6.
      Bob Marley wurde von der CIA umgebracht
      Bob Marley Bild in Lightbox öffnen.

      Bildlegende: Bob Marley PD

      Der Auslandsgeheimdienst der USA ermordete gemäss Verschwörungstheorie den König des Reggae, weil er Unternehmungen der CIA, den jamaikanischen Premierminister Michael Manley zu stürzen, offenlegen wollte. Angeblich wurde er von einem Arzt mit einer krebserregenden Substanz «vergiftet».

    • 7.
      Stevie Wonder ist nicht blind
      Stevie Wonder Bild in Lightbox öffnen.

      Bildlegende: Stevie Wonder PD

      Die Behauptung, dass der Soulsänger doch sehen könne, existiert schon seit Jahren und hält sich weiterhin hartnäckig. Angeblich habe er mit seiner Blindheit damals als Newcomer seinem Debütalbum auf die Sprünge helfen wollen, da er zuvor keinerlei Aufmerksamkeit erhalten habe. Wonders Blindheit sei also bloss ein Marketing-Stunt, den er seither nicht mehr ablegen könne, weil er ein Weltstar ist. Diese Theorie wurde erst kürzlich durch ein Video angeheizt, in dem der 64-Jährige reflexartig nach einem umfallenden Mikro zu greifen scheint.

    • 8.
      Jim Morrison lebt...auch!
      Jim Morrison Bild in Lightbox öffnen.

      Bildlegende: Jim Morrison PD

      Für einen Grossteil der Welt ist Jim Morrison im Alter von 27 Jahren (!) in Paris gestorben, und zwar in seiner Badewanne an einer Überdosis Heorin. Geht es aber nach den Fans des The Doors-Sängers, lebt dieser heute gemütlich auf den Seychellen. Morrison habe seinen Tod inszeniert, um dem Starrummel zu entgehen. Die immer wieder gestreuten Behauptungen seiner ehemaligen Bandmitglieder heizen diese Theorien immer wieder an. Die verbliebenen The Doors-Musikern machen sich nämlich einen Heiden-Spass daraus, immer wieder falsche Behauptungen zu streuen.

      Eine andere Theorie besagt übrigens, dass Morrison zwar tot sei, aber als Geist immer wieder bei seinem Pariser Grab auftauche...ähä!

Sendungen zu diesem Artikel