George Michaels grösste Hits

Fassungslos müssen wir akzeptieren, dass ein weiterer ganz Grosser der Popmusik gegangen ist. George Michael prägte den Pop der 80er und 90er Jahre massgeblich. Seine Hits kennt jeder. Und viele seiner Videos sind so prägnant, dass sie uns für immer in Erinnerung bleiben werden.

«Last Christmas» (1986)

Der absolute Überhit von George Michaels Band Wham!. Weihnachten und «Last Christmas» sind heutzutage Synonyme.

«Careless Whisper» (1984)

Das Killer-Saxofon machte diesen Monster-Schmachtfetzen perfekt.

«Don't Let The Sun Go Down On Me» (1992)

Elton John und George Michael ergänzen sich in diesem Duett auf unnachahmliche Weise.

«Wake Me Up Before You Go-Go» (1984)

Neben «Last Christmas» der andere Riesenhit von Wham!.

«Freedom! '90» (1990)

Eine ganze Truppe von Laufsteg-Supermodels in einem Musikvideo. Das gab es vorher noch nie.

«Somebody To Love» (1992)

Beim Tribut-Konzert für Freddie Mercury trat George Michael mit Queen auf – es war ein einziger Triumph.

«As» (1998)

Das hervorragend groovende Stevie-Wonder-Cover sang er zusammen mit Mary J. Blige.

«Jesus To A Child» (1996)

Der Hit-Song seines Albums «Older», auf dem sich George Michael von seiner nachdenklichen, melancholischen Seite zeigte.

«Faith» (1987)

Damit lancierte sich George Michael nach seiner Zeit mit Wham! sehr erfolgreich als Solokünstler.

«Amazing» (2004)

Eine gefällige Dance-Pop-Nummer, wenn auch nicht so markant wie andere von George Michaels Songs.

«Too Funky» (1992)

Wie es der Titel schon suggeriert: Der Song ist schlicht und einfach brutal funky – und das Video dazu ein echter MTV-Klassiker.

«The Edge of Heaven» (1986)

Ein Wham!-Song, der bis heute weltweit an keiner 80er-Party fehlt.

Welcher George-Michael-Song gehört unbedingt auch auf diese Liste? Schreibt unten einen Kommentar.