Live bei SRF 3: Pegasus «I take it all»

Die Single «Skyline» war der Vorgeschmack, das neue Album «Love & Gunfire» bestätigt unsere These: Pegasus klingen immer elektronischer! Kann das live mit Instrumenten funktionieren? Die Band gab die Antwort heute gleich selbst - live bei SRF 3.

Man kann vom Bieler Quartett Pegasus und ihrer Musik halten was man will, aber eines ist Ihnen nicht abzustreiten: Sie sind konsequent!

Schon ihr Olympia-Hit «Skyline» deutete elektronische Züge an, welche Pegasus auf ihrem vierten Album noch intensiver einsetzten als bisher. Das erinnert zwar stellenweise etwas zu stark an Aviici und Konsorte, aber genau in dieser Liga wollen Pegasus spielen. Sie wollen ganz oben in die Charts und auf die grossen Bühnen dieser Welt.

Europa ruft

Und sie sind auf dem besten Weg dorthin. Die Tournee mit den englischen Hurts führte Pegasus durch die Hallen Deutschlands, Österreichs, Holland und Belgien. «Love & Gunfire» besitzt die Hits, welche ein vorwiegend jüngeres Publikum begeistert und hat das Potential, den Platin-ausgezeichneten Vorgänger «Human Technology» zu überflügeln.

Auf Album Nummer vier geht die Band oft etwas verloren und wird von den elektronischen Spielereien in den Hintergrund gedrängt. Bleibt die Frage, ob wie die Herren die neuen Klänge live rüberbringen. Wir sind gespannt!

Noah Veraguth "I take it all" (Ausschnitt)