Zum Inhalt springen

Musik-Blog Stromae: Der einzige Popstar mit Message

Wann holt dich der Krebs? Stromaes neustes Video «Quand c'est» ist verstörend, düster und wühlt auf. Wie kein anderer aktueller Megastar traut sich der belgische Sänger an die brisanten Themen unserer Gesellschaft. Warum sonst keiner?

Stromae
Legende: Stromae Stromae

Als Horrorfilm-Fan braucht es viel, um mir schlaflose Nächte zu bereiten. Was der härteste Schlitzer-Film nicht auslöst, schaffte am Montagabend Stromae mit seinem Video Quand c'est, Link öffnet in einem neuen Fenster spielend: mich bis weit in die Nacht zu beschäftigen.

Nicht nur wegen des Videos, sondern der Botschaft, welches es in Kombination mit dem Song vermittelt. Schon der Song selbst, vor zwei Jahren auf seinem Mega-Erfolgs-Album Racine Carrée erschienen, ist eine lyrische Wucht. Zusammen mit dem Video geht er mir durch Mark und Bein.

Du hast mit den Brüsten meiner Mutter begonnen. Und dann mit den Lungen meines Vaters.
Autor: Quand c'est

Warum mich das so mitnimmt? Stromae besingt ein Thema, direkt aus meinem Leben gegriffen. Ich fühle mich auf einer Ebene angesprochen, die beispielsweise Wrecking Ball, Link öffnet in einem neuen Fenster nie erreichen wird. An Krebs wagen sich grosse Popstars in der Regel selten heran und wenn, dann höchstens metaphorisch bebildert. So direkt zu sein, das macht nur Stromae. Er ist aktuell der einzige grosse Popstar mit klaren, kompromisslos aufwühlenden Botschaften.

Szenebild aus «Quand c'est»
Legende: Szenebild aus «Quand c'est» youtube

Welthits mit Gehalt

Und das ist nicht nur im Song «Quand c'est» so. Sein zynischer Alors On Danse, Link öffnet in einem neuen Fenster handelt von den gesellschaftlichen Problemen dieser Welt - und darüber, dass man am liebsten alles vergessen will. Der Song war fünf Wochen auf Platz 1 der Schweizer Hitparade.

Und Papaoutai, Link öffnet in einem neuen Fenster, Stromaes innere Suche nach dessen Vater, der in Ruanda Opfer des Völkermords wurde, ging in 25 Ländern auf die Spitzenposition.

Frankofone Kunst in Übersee

Frankofone Musiker haben seit jeher den Ruf, sich in ihren Texten tiefsinniger mit Themen auseinander zu setzten als beispielsweise ihre amerikanischen Kollegen das tun. Natürlich gibt es aktuelle Stars wie Hozier, Link öffnet in einem neuen Fenster oder Ed Sheeran, Link öffnet in einem neuen Fenster mit gehaltvollen Texten. Aber die immergleichen Schnulzen über Liebe öden mich an. Und auf dem Million-Dollar-Business-Level eines Stromae muss man nach unbequemen, tiefgründigen Themen lange suchen gehen.

Warum denn nur Stromae?

Genau diese Frage stelle ich mir. Warum muss international erfolgreicher Mainstream-Pop nur nach den Regeln des oberflächlichen «La-La-La's» funktionieren? Haben all die One Directions, die Taylor Swifts und Robin Thickes einfach nichts zu sagen? Ich behaupte: Ja. Weil sie allzu oft nur Produkte und Marken sind und sich traurigerweise auch als das verstehen.

Dass es anders geht, zeigt Stromae. Trotz oder gerade wegen seiner Texte und aussagekräftigen Videos, welche immer auf mehreren Ebenen Botschaften transportieren, gehört Stromae zu den erfolgreichsten europäischen Künstlern der letzten Jahre. Und steht jetzt kurz davor, trotz französischer Texte auch Amerika zu erobern. Am 10. Januar 2016 wird er im grossen Madison Square Garden in New York , Link öffnet in einem neuen Fensterspielen. Und das ohne über atemlose Nächte, Link öffnet in einem neuen Fenster oder lass mich deine Pfeife blasen, Link öffnet in einem neuen Fenster zu singen...

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Frieder Torp, Zürich
    Gute Frage! Viele Musiker kämpfen um den Erfolg und richten sich nach Klischees, im Denken, es brauche dieses "trallala I love you baby", um überhaupt gespielt zu werden ...was ja leider zum Teil auch stimmt. Stromae aber ist ein begnadeter Künstler, bei Kunst darf nicht zu sehr nach links/rechts geschaut werden. Aber die Frage ist: Bestimmen die Künstler den Musikmarkt, oder der Musikmarkt die Künstler? Die Industrie bedient die Nachfrage. Aber da draussen sind 1000e Bands mit Message!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen