Neue Musik auf SRF 3: Träumerischer Folk von Sîon Russell Jones

Ein Walise, der wie Simon & Garfunkel klingt, Newcomer aus Bern und sommerlicher Elektropop: Diese Songs hört ihr ab sofort auf SRF 3.

Geheimtipp im aktuell hippen Folk-Zirkus. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Sîon Russell Jones Geheimtipp im aktuell hippen Folk-Zirkus. PD

Sîon Russell Jones: «So Long»

Er klingt wie adoptierte Zögling von Paul Simon und Art Garfunkel. Sîon Russell Jones aus Wales liess 2010 bereits mit seinem Debutalbum «And Suddenly» aufhorchen. Seine neue EP «So Long» begeistert die Blogosphäre - und der Titelsong ist ein Paradebeispiel dafür, wie man heute 60s-infizierte Folkmusik im Popgewand macht, ohne zu retro zu klingen.

Duke Dumont feat. A*M*E: «Need U»

Bekannt wurde er zu Beginn dank Remixen, die er für Missy Elliot machte. Doch schon bald hat der Brite Adam Dyment eigene Wege eingeschlagen, und seit 2007 vier EPs produziert. Doch erst die Single «Need U» mit der Sängerin A*M*E brachte ihm den kommerziellen Durchbruch.

YOKKO: «Loaded Dice»

Sie sind schon lange ein grosses Versprechen für die Schweizer Musik. «Calling All Gods» und «Harvest» waren oft gespielte Singles auf SRF 3, und der neuste Output der Berner Newcomer bestätigt die hohen Erwartungen. Das Debut soll seinen Weg diesen Herbst in die Läden finden.

Electric Blanket: «No Neon»

2008 kürten wir «My Eyes My Heart» zum SRF Sounds!-Sommerhit. Die Lo-Fi-Elemente der letzten Platte sind wieder einer glatteren, klareren Produktion gewichen. «No Neon» ist das perfekte Beispiel dafür, wie Elektropop 2013 klingen muss und funktioniert als Soundtrack für den Sommer genauso wie als Aufsteller für regnerische Tage.