Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Patent Ochsner 30 Jahre «Schlachtplatte»

Vor 30 Jahren erschien Patent Ochsners «Schlachtplatte». Heute ist ihr Debütalbum Kulturgut. Songs wie «Bälpmoos» oder «Scharlachrot» sind noch immer Höhepunkte an ihren Live-Konzerten. Fünf Archivperlen aus den Anfängen der legendären Schweizer Mundartband.

Der erste Patent Ochsner-Song, den die Welt zu Ohren bekam, heisst «Voruss» - vorausgesetzt man hörte 1991 die «Schlachtplatte» von vorne durch. 20 Sekunden braucht der Song, bis uns Büne Huber mit «Alka Seltzer zum Z'morge» lädt und damit das Ochsner-Universum eröffnet. Live-Auftritt, «Sonntagsmagazin», 1991:

Video
Patent Ochsner - «Voruss» (1991)
Aus SRF 3 Musik vom 27.09.2021.
abspielen

Folkloristisch angehauchte Verspieltheit geistert durch die ganze «Schlachtplatte». Und auch Tom Waits winkt immer mal wieder durch die Pianoballaden oder lateinamerikanischen Rumpelrhythmen. Besonders im Tango «No geit's», womit die B-Seite der «Schlachtplatte» beginnt - ein zynisches Loblied auf den Egoismus. Live-Auftritt, «Sonntagsmagazin», 1991:

Video
Patent Ochsner - «No geit's» (1991)
Aus SRF 3 Musik vom 27.09.2021.
abspielen

Pünktlich zum Charts-Einstieg der «Schlachtplatte» Anfangs 1992 stieg TV-Moderator Kurt Aeschbacher in einem brustfreien Badeanzug aus einem Show-Whirlpool und kündigte «Bälpmoos» an. Die «sieben Berner Giele», die er hier ansagte, würden dem Bandnamen nach zwar an Abfalleimer erinnern, in Wahrheit machten sie aber keinen Mist, sondern gute Musik. Live-Auftritt, «Grell-pastell», 1992:

Video
Patent Ochsner - «Bälpmoos» (1992)
Aus SRF 3 Musik vom 27.09.2021.
abspielen

Mit den Rockstars auf Tour. Unterwegs ins Lötschental an ein Konzert vor 500 Walliser Fans. «Bauchweh, Übelkeit und Durchfall» seien vor solchen Konzerten normal, sagt Büne. Ab der dritten Minute hebt die Band im Video zu «Scharlachrot» an und später stürmt das Publikum die Bühne. Die «Schlachtplatte» beinhaltete die legendäre Ochsner-Hymne, die auch 30 Jahre später noch Massen euphorisiert. Tourbericht, «10vor10», 1993:

Video
Patent Ochsner - Tourbericht (1993)
Aus SRF 3 Musik vom 27.09.2021.
abspielen

Dieses Interview fand statt, als das zweite Patent Ochsner-Album «Fischer» schon veröffentlicht war. Büne Huber reflektiert darin die Entwicklung von Patent Ochsner nach der «Schlachtplatte» – und betont, dass er nicht «ums Verrecken» sein Leben lang Musiker bleiben müsse. Zum Glück tat er es trotzdem. Interview, «Zebra», 1993:

Video
Büne Huber Interview (1993)
Aus SRF 3 Musik vom 27.09.2021.
abspielen

Radio SRF 3, 30.9.2021, 08:10 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Hanspeter Zaugg  (rägetag)
    Damals war alles noch neu Top unterproduziert Heute ist Büne ein selbstverliebter Chef einer Band die Erfolg um Erfolg feiert.
    Bis und mit "Gmües" sind die ersten drei Alben schlicht Weltklasse danach begann der sugsesive Musikalische Abstieg einer einst formidablen Bänd die heute machen kann was sie will die Fäns fressen dem Büne und den seinen aus der Hand oder aus den Lautsprecherboxen. gut ist es nicht mehr ammer immer noch gut genug für unser genügsames Schweizerohr Grat. z. 30 J SPL
    1. Antwort von Ralph Knöpfel  (VivaLA)
      Ok.danke für ihre meinung. diese teile ich nicht.

      Aber ich bin auch ein goummiboum.