Eluveitie: Mit Folk Metal in die Hitparade

Eluveitie stecken viel Enthusiasmus, literweise Herzblut und noch mehr Gewissenhaftigkeit in ihren Folk/Pagan Metal.

ie Helvetier lieben auch in Sachen Pressebilder einen angejahrten Stil. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Eluveitie Die Helvetier (Übersetzung von «Eluveitie») lieben in Sachen Pressebilder Angejahrtes. zVg

Eluveitie mischen authentischen, traditionllen keltischen Folk mit Melodic Death Metal. Dabei werden sowohl unzählige Folk-Instrumente als auch das volle Metal-Instrumentarium gekonnt eingesetzt.

Die CD «Helvetios» aus dem Jahr 2012 ist ein Konzeptalbum, das die Geschichte des Gallischen Kriegs aus der Sicht der Helvetier erzählt - und das fern von esoterischem Geschwurbel oder paganistischem Brimborium. Behandelt werden dabei u.a. die Schlacht von Alesia, die Bedrohung durch die Römer und die gleichzeitige Angst der damaligen Bevölkerung vor brandschatzenden und plündernden Barbarenhorden.

Knüppelrock made in Helvetien

Eluveitie-Frontmann und Mastermind Chrigel Glanzmann kam im Februar 2012 bei Nik Thomi vorbei, um die Fragen des Hitparaden-Moderators zu beantworten. Zum Beispiel jene, wie es sich anfühlt, plötzlich Interviews in Mainstream-Medien zu geben oder wie es mit Glanzmanns pädagogischem Anspruch steht. Zudem erklärte der eloquente Frontmann diverse Begriffe aus der Pagan/Folk Metal Szene.

Und er verriet, wie man es schafft, als Sänger der Abteilung «Schreihälse» nicht permanent heiser zu sein. Einen Monat vorher stand Glanzmann in der Sendung Focus eine Stunde lang Red und Antwort. Dabei sprach er unter anderem darüber, wie er sich bei seinen Urahnen, den Helvetiern, inspiriert und weshalb sein «Knüppelrock mit Drehleier» Fans von Sao Paulo bis New York begeistert.

Video «Video der Woche: Eluveitie» abspielen

Video der Woche: Eluveitie

4:26 min, aus Musicnight vom 9.2.2012