Enderlin Chicks: Country Pop made in Appenzell

Die Enderlin Chicks sind Martina und Lucky Enderlin. Die beiden Schwestern sind auf einem abgelegenen Bauernhof im idyllischen Appenzell aufgewachsen. «All Kinds of Beautiful» ist ihr Debutalbum.

Von der Volksmusik zum Country Pop: Lucky und Martina Enderlin Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Enderlin Chicks Von der Volksmusik zum Country Pop: Lucky und Martina Enderlin zVg

Die musikalischen Wurzeln der Enderlin Chicks finden sich bei der Volksmusik. Schon in Kindesjahren standen sie mit ihrer Familie auf der Bühne. Für Furore sorgten die beiden Schwestern erstmals in der Sendung Die grössten Schweizer Hits. Sie präsentierten damals die Lieder der legendären Geschwister Schmid für Schweizer Fernsehen SRF.

Doch ihre grosse Liebe, so sagen sie, galt schon immer der Country Musik. Songs von Johnny Cash, Dolly Parton, Keith Urban und vielen anderen begleiteten sie. Natürlich erfüllten sie sich ihren Traum einer Reise in die USA. Diese Reise führte nach Nashville, in die Country-Hochburg, in der sie auch ihr Album aufgenommen haben.

Abenteuerlust und Spass

Die 12 Songs «All Kinds of Beautiful» passen zu den Schwestern: Spass, Freude, Abenteuerlust und Emotionen sind dabei zentral. Entstanden ist ein Country Pop-Album, bei dem die Enderlin Chicks selber (noch) nicht mitkomponiert, sondern «nur» den Gesang beigesteuert haben. Aber das könnte sich in Zukunft ja ändern.

Im Swissmade-Interview mit Riccarda Trepp erzählen die Schwestern von ihren musikalischen Anfängen, erklären, warum sie ihren Bandnamen gewählt haben, wie sie als Appenzellerinnen zur Country Music fanden und warum sie ihr Album in Nashville aufgenommen haben.