Endo Anaconda: Der nicht so stille Has

Es gibt Künstler, die sind bei Interviews ein Segen, sowohl für uns Journalisten als auch für unsere Hörer. Einer dieser wenigen ist Endo Anaconda. Weil jedes Gespräch mit ihm spannend, lustig, anregend ist.

Wer von den Live-Auftritten des Stiller Has-Frontmanns nicht restlos hin und weg ist, muss aus Stein sein! Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Endo Anaconda Wer von den Live-Auftritten des Stiller Has-Frontmanns nicht restlos hin und weg ist, muss aus Stein sein! Peter Moser-Kamm

Endo Anaconda (geb. 1955), mit bürgerlichem Namen Andreas Flückiger, ist Texter und stimm- und sprachgewaltiger Frontmann bei Stiller Has.

Anaconda begeistert sein Publikum nicht nur mit seiner umwerfenden Bühnenpräsenz während der Konzerte von Stiller Has, sondern auch als Schriftsteller – seine gesammelten Kolumnen standen wochenlang auf Platz 1 der Schweizer Bestseller-Liste.

Mit Stiller Has hat der Sohn eines Schweizer Vaters und einer österreichischen Mutter auch mehrere Preise gewonnen (Salzburger Stier, Deutscher Kleinkunstpreis).

Kein Interview ist wie das Andere

Interviews mit Endo Anaconda sind ein Glücksfall - alle! Er gab und gibt immer noch Interessantes, Skurriles, Witziges, aber auch Nachdenkliches und Persönliches von sich - und das alles mit viel Sprachwitz und einem guten Gefühl für seine Gesprächspartner, ob das nun Journalisten sind oder nicht - wie im Focus Blind Date mit dem Spitzensportler Viktor Röthlin.

Es lonht sich also, sich alle Interviews anzuhören!