Favez: Die internationale Alternativ-Band aus Lausanne

Wechselhaftes Personal, Verschleisserscheinungen nach Tausenden Auftritten, harte Arbeit - aber noch immer rockt diese Band mit ihrer anachronistischen Ehrlichkeit. Und wie so oft: der Prophet gilt wenig im eigenen Land. Sehr zu unrecht.

Favez Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Favez Lausanner Rocker. ZVG

Favez verkörpern den Gedanken «Indie» seit über zehn Jahren so kompromisslos wie keine andere Schweizer Rockband.

Sinnbildlich dafür steht der Song «Headed for The Ocean». Der Favez-Song erschien in Amerika genauso wie in Deutschland. Schon damals richteten Favez von Lausanne aus ihren Blick weit über den Ozean, Richtung Amerika oder England.

Man spiele «lieber in einem kleinen Club in Chicago als in einer Arena in Bümpliz», formuliert es Favez-Frontmann Chris Wicky.

Da passt es doch gut, dass Favez über Leute singt, die sich «nackt ausziehen und mit Benzin übergiessen lassen», oder sinngemäss übersetzt «teeren und federn» lassen, nur um einen Moment lang berühmt zu sein.

Diese Band würde das nie tun und ist eben darum um einige Momente berühmter.

Video «Act der Woche: Favez» abspielen

Act der Woche: Favez

8:36 min, aus Musicnight vom 10.2.2011