Modern Day Heroes: Derbe Gitarrenklänge, packende Melodien

2010 solte das Jahr der Bieler Band Modern Day Heroes werden, z.B. mit einer Nomination zum SRF 3-Best Talent.

Seit 2006 sind die drei Herren aus Biel dran, ihren Traum von der Welttournee wahr zu machen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Modern Day Heroes Seit 2006 sind die drei Herren aus Biel dran, ihren Traum von der Welttournee wahr zu machen. zVg

Für ihren Traum, um die Welt zu touren, haben die Herren von Modern Day Heroes hart gearbeitet. Und es hat sich gelohnt: Der Sound des Trios begeisterte viele, auch einen Getränkehersteller, der mit der Single «I Need a Revolution» Werbung machte. 2009 gingen sie immerhin mit den Rockern von Die Happy auf Deutschland-Tournee.

Danach kam das Album «Rien ne va plus». Die Jungs setzten dabei alles auf die Karte Musik. Für Anderes blieb keine Zeit mehr, nicht für Frauen, nicht für Freunde - für gar nichts. Zu viel für den Drummer, er stieg aus. Nach kurzer Suche gesellte sich ein Neuer, Simon von Allmen, zur Band, um mit ihr die Welt zu erobern.

Nichts geht mehr - oder vielleicht doch?

Weder für Hard Rock noch für Heavy Metal, ganz einfach für Rock und eingängige, poppige Songs mit eingebautem Ohrwurm-Charakter stehen Modern Day Heroes.

Die Bieler nannten ihr drittes Album «Rien ne va plus», «nichts geht mehr». Doch die SRF 3 Musikredaktion glaubte, da ginge noch einiges, und nominierte die Band für den Best Talent Award.

Im Interview zur Wahl vom Mai sprachen die drei Musiker über das Album, übers live spielen und die Energie, die sie für ihre Musik aufwenden. Und natürlich über den Song, mit dem Werbung gemacht wurde.

Video «DRS 3 Best Talent: Modern Day Heroes» abspielen

DRS 3 Best Talent: Modern Day Heroes

12 min, aus Musicnight vom 28.5.2010