SRF 3 Pop-Archiv: Polo Hofer

Seit über 40 Jahren Musiker, mehr als 30 Jahre Vaterfigur der Berner Mundart-Szene, rund eine Million verkaufte Tonträger: Polo ist der Nationalheld des Mundart-Rock. In den gesammelten SRF 3-Interviews erzählt er über die wilden Siebziger, seinen Sexappeal als Rockstar und Drogentrips im Militär.

Ob er das Schweizerkreuz aus Nationalstolz trägt? Oder weils zum restlichen Outfit passt? Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Polo Hofer Mundartrocker und Nationalheld: Polo Hofer. Felix Frei

Nach 18 Jahren Schmetterband sollte 2002 das neue Album «Xangischxung» das Ende dieser Ära markieren. Grund genug für eine Focus-Sendung mit «Polo National».

Es wurde ein Gespräch über Legenden und Wahrheit, Familienbande, Gründe für das Ende der Band, Zusammenarbeit mit persönlichen Helden, über Perspektiven und anständiges Altern im helvetischen Rock-Geschäft.

Aber natürlich war das dann doch nicht das Ende seiner Karriere. Polo Hofer ist fast dauernd mit Schreiben, Malen, Schauspielern, Preise abholen und jeder Menge anderen Projekten beschäftigt. Und natürlich musiziert er weiterhin.

2005, zu seinem 60.Geburtstag, stand der Blues-Liebhaber nochmals für ein fast einstündiges Interview im Focus-Studio und erzählte mit dem ihm eigenen Wortwitz unter anderem aus seinem reichen Leben und nahm auch Stellung zur aktuellen Lage der Schweizer Musikszene.

2010 gab Polo im Rahmen der Jahresserie «Schweizer Pop-Geschichten» Erklärungen zu mehreren seiner Hits von«Giggerig» bis «Kiosk» ab.

Und zu seinem 70. Geburtstag (16. März 1945) widmete ihm SRF die Samstagabend-Show 100% Schweizer Musik – Polo Hofer & Friends.

100% Schweizer Musik – Polo Hofer & Friends