The Well: Ganz schön selbstbewusst, die drei Zürcher!

«Für Fans von Bob Dylan und John Lennon» steht in den Promo-Unterlagen zum Debütalbum des Trios.

Lukas Langenegger, Philipp Strickler und Kaspar Fumasoli. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: The Well Lukas Langenegger, Philipp Strickler und Kaspar Fumasoli. zVg

Neue Band, alte Bekannte: Der Schlagzeuger war bei Fisher (der ersten Band von Sophie Hunger), der Bassist bei Jesh, der Sänger und Gitarrist war unter dem Künstlernamen George Vaine als Singer/Songwriter unterwegs.

Das Album «The Well» steht in erster Linie für Abwechslung. Ob eine ruhig fliessende Ballade oder ein stürmisch drängender Rockkracher, die Scheibe bietet für fast alle Stimmungen den richtigen Song. Produzent David Langhard (alias Admiral James T.) sorgte für den massgeschneiderten Klang.

Im CH Special-Interview vom Dezember 2012 äussert sich Sänger Lukas Langenegger (a.k.a. George Vaine) über die Entstehung der Band, zur CD «The Well», zum Songschreiben, über die Vergleiche mit Dylan und Lennon und zu seinen Zukunftsplänen.

Video «Act der Woche: The Well» abspielen

Act der Woche: The Well

16 min, aus Musicnight vom 7.12.2012