Yuri: Mit Degen und Mikrophon die Welt erobern

«Vreni» war ein erster Vorgeschmack, im Mai 2012 kam das zweite Album des fechtenden Rappers Yuri in die Läden.

Strahlezahn im SRF 3-Studio: Yuri alias Fabian Kauter. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Yuri Strahlezahn im SRF 3 Studio: Yuri alias Fabian Kauter. SRF

Sein zweites Album «Kopf unter Wasser» sei eine Weiterentwicklung, sagte Yuri selbst. Wie im Sport will er auch musikalisch immer besser werden.

Im Sommer 2012 nahm der damals 24-Jährige an den Olympischen Sommerspielen in London teil. Damals war er erst seit ein paar Tagen die Nummer eins der Weltrangliste im Degenfechten. Sein sportlicher Erfolg ist dem Berner wichtiger als ein hoher Chartseinstieg.

Als Mitglied der Berner HipHop Crew 6er Gascho feierte Yuri bereits Charterfolge, bevor er mit «Summer in Sibirie» sein Solodebüt hinlegte.

Bei SRF 3 sprach der vielseitig begabte Jungspund im Mai 2012 darüber, was er zwecks Wettkampfvorbereitung hört, über die Produktion von «Kopf unter Wasser» sowie über seine persönlichen Ziele. Sei dies in sportlicher oder musikalischer Hinsicht.

Und er spricht als ehemaliger Bankangestellter auch darüber, wie es mit der Glaubwürdigkeit als Rapper aussieht, wenn man solch einen Beruf hat.